07.06.2019 - 15:32 Uhr
SchmidmühlenOberpfalz

Komplettausbau der Harschhofer Straße läuft gut

Es ist schon einiges los in Schmidmühlen. Der Ausbau der Harschhofer Straße mit einem ersten Bauabschnitt von etwas über 200 Metern Länge ist derzeit Großbaustelle. Der erste Abschnitt kostet etwa 900000 Euro.

Jour Fixe mitten in der Baustelle in der Harschhofer Straße. Der erste Bauabschnitt ist gut angelaufen. Derzeit ist man dabei die Versorgungsleitungen zu sichern. Von links Bürgermeister Peter Braun, Karl Heinz Schmidt von den UTA Ingenieuren aus Amberg, Bauingenieur Tobias Weininger von der Baufirma Mikan und Albert Hausmann, Polier und Ansprechpartner vor Ort im Bereich der Baustelle.
von Paul BöhmProfil

Es handelt sich um einen Komplettausbau, sagten Bürgermeister Peter Braun und Karl-Heinz Schmidt von den UTA-Ingenieuren aus Amberg bei einem Ortstermin.

Aufgrund des schlechten Allgemeinzustandes - sowohl der Straße als auch des Abwasserkanals und der allgemeinen Versorgungsleitungen - hatte sich der Marktgemeinderat für einen Komplettausbau entschieden. "Da wird nicht nur der Straßenkörper erneuert. Wir machen auch den Kanal, Gehwege, die Wasserleitung und andere Versorgungsleitungen gleich mit". Neu installiert wird auch die Straßenbeleuchtung.

Der erste Bauabschnitt umfasst den Bereich von der Schallerkapelle bis etwa zur Abzweigung in die Imkerstraße. Das Bauvolumen wurde beim Jour-Fixe von Bürgermeister Peter Braun für diesen Abschnitt mit etwa 900 000 Euro beziffert. Der Gesamtausbau der Harschhofer Straße, die als Gemeindeverbindungsstraße gewidmet ist, beläuft sich auf etwa 2,2 Millionen Euro. Bürgermeister Peter Braun dankte den Anliegern für ihr Entgegenkommen, in den nächsten Monaten noch "mitten in einer Baustelle" leben zu müssen".

Seitens der bauausführenden Firma Mickan aus Amberg sprach Bauingenieur Tobias Weininger von einem guten Auskommen mit den Grundstückanliegern entlang der Harschhofer Straße.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.