14.11.2019 - 15:34 Uhr
SchmidmühlenOberpfalz

SPD Schmidmühlen nennt Liste für Kommunalwahl

„Die Kommunalwahl ist derzeit unser entscheidendes Thema“ betonte Bezirks- und Kreisrat Richard Gaßner bei der Nominierungsversammlung für die Marktgemeinderatsliste des SPD-Ortsvereins Schmidmühlen im Dorfgemeinschaftshaus Winbuch.

Die Marktgemeinderatskandidaten des SPD Schmidmühlen mit Landratskandidat Michael Rischke (links), Ortsvorsitzender Steffanie Krethlow (Sechste von links) und Bezirksrat Richard Gaßner (Zweiter von rechts).
von Hubert SöllnerProfil

Die Kreistagsliste der SPD mit 60 Kandidaten stehe. Michael Rischke aus Ursensollen sei der SPD-Landratskandidat. „Dazu“, hob Gaßer, der als Versammlungsleiter fungierte, "sollen und wollen die Ortsvereine der SPD beitragen und ein politisches Angebot als Alternative gegen den schwarzen Block anbieten." Meinungen und Themen einzubringen und nicht nur Vorschläge abzunicken, sei in den Gemeindegremien notwendig. Der Einsatz in der Kommunalpolitik bedeute, war sich Gaßner mit Landratskandidat Michael Rischke einig, sich vor Ort einzubringen, das Bürgerwohl im Auge zu haben und sich zu engagieren. Steffanie Krethlow, Vorsitzende des SPD-Ortsvereins, freute sich, zahlreiche Mitglieder und Mitbürger begrüßen zu können. Das Interesse an der Nominierungsversammlung des SPD-Ortsvereins war groß. Jeder Kandidat stellte sich vor und legte seine Schwerpunkte dar. So betonten Bernhard Tischler und auch Markus Hackl, dass nach ihrer Meinung ein besonderes Augenmerk auf die Bedürfnisse junger Familien mit Kindern zu richten sei. „Diese Bevölkerungsgruppe ist überhaupt nicht im Marktgemeinderat vertreten und braucht dringend Gehör, die Situation der Kinderspielplätze brennt uns auf den Nägeln."

Steffanie Krethlow hob hervor, dass ihr die Bekämpfung des Leerstands von Häusern innerhalb des Markts besonders am Herzen liege. Für Markus Hackl ist es auch wichtig, „dass in Zeiten des Klimawandels nachhaltige Energiekonzepte für die Kommune zu entwickeln und umzusetzen sind“. Dies sehe er etwa in einer Umstellung des Gemeinde-Fuhrparks auf E-Mobilität. Für die Gemeinderatswahl 2020 wurden nominiert: 1. Markus Hackl, 2. Bernhard Tischler, 3. Steffanie Krethlow, 4. Alfred Reindl, 5. Andrea Otte, 6. Andreas Scharl, 7. Manfred Schaller, 8. Johannes Knoll, 9. Helmut Rothmeier, 10. Charlotte Pelka, 11. Markus Gottsauner, 12. Josef Meier, 13. Erik Otte, 14. Pit Rogga, 15. Anneliese Rothmeier. 16. Georg Braun, 17. Andreas Braun.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.