26.09.2021 - 14:26 Uhr
SchmidmühlenOberpfalz

Unbekannte stecken bei Schmidmühlen Metallteile in Maisfeld

Erst ein lauter Knall, dann ging nichts mehr. Unbekannte Täter befestigten in einem Maisfeld in Galching/Schmidmühlen Metallteile an den Stängeln. 50 000 Euro beträgt der Schaden an dem Häcksler eines 52-jährigen Landwirts.

Die Polizei Amber ermittelt in einem speziellen Fall. unbekannte Täter versteckten Metallteile in einem Maisfeld bei Schmidmühlen.
von Markus Bleisteiner Kontakt Profil

Ein Sachschaden von etwa 50 000 Euro entstand beim Abernten eines Maisfeldes am frühen Freitagnachmittag bei Galching (Gemeinde Schmidmühlen). Ein 52-jähriger Landwirt bemerkte bei Erntearbeiten einen lauten Knall an seinem Häcksler. Bei der Überprüfung stellte er fest, dass mehrere Metallteilte mit Isolierband an den Maisstängeln festgemacht waren, welche die Häckslermesser der Maschine beschädigten. Ein bislang Unbekannter Täter brachte diese im Maisfeld vermutlich mutwillig an, heißt es im Polizeibericht. Hinweise zur Tat und Täter nimmt die Polizeiinspektion Amberg unter 09621/890-320 entgegen.

Mehr aus dem Polizeibericht

Schmidmühlen

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.