06.10.2019 - 15:15 Uhr
SchnaittenbachOberpfalz

Camp Duschbier und Freimberger holen Pokale beim Volley-Cup

Zum 20. Mal wurde der AKW-Volley-Cup, die Stadtmeisterschaft im Volleyball für Freizeitmannschaften, in der Doppelsporthalle am Sachsenbau ausgetragen. Zehn Mannschaften kämpften um die Wanderpokale in der Hobby- und Profirunde.

Die beiden Siegermannschaften beim AKW-Volley-Cup in Schnaittenbach: das Team Freimberger mit Karin Nanka (vorne rechts mit Pokal), das Team Camp Duschbier mit Moritz Hanft (vorne links mit Pokal) und Turnierleiter Günter Dobmeier (links).
von Redaktion ONETZProfil

Zur Begrüßung durch Abteilungsleiter Günter Dobmeier war auch Betriebsleiter Bernhard Neudecker anwesend. Titelverteidiger Freimberger war auch heuer das Maß aller Dinge in der Hobbyrunde – die Spieler um Kapitän Karin Nanka dominierten die Partien mit den TuS-Youngsters, dem TSV Stulln und dem Team I wois niat. Aber auch die Volleyballzwerge gewannen ihre Matches bis dahin mehr oder weniger klar. Das direkte Duell verlief vor allem im ersten Satz sehr ausgeglichen (17:14), doch in Durchgang zwei setzte sich die eingespielte Crew Freimberger mit 21:14 durch und verteidigte damit ihren Titel. Hinter den Volleyballzwergen folgten I wois niat, TSV Stulln und TUS-Youngsters auf den Plätzen.

In der Profirunde (mit männlichen Aktiven) war das Niveau ausgesprochen gut, gleich drei Mannschaften zeigten sich auf Augenhöhe und beendeten die Spiele punktegleich. Das DreXteam zeigte sich bei ihrer Premiere sehr präsent und Drunter&Drüber wehrte sich verbissen gegen alle. Die Titelverteidiger Goldies verloren gleich ihren Auftaktsatz gegen Camp Duschbier, die dann einen Satzverlust gegen Sylvie’s Superstars hinnehmen mussten und die gaben gegen die Goldies einen Satz ab. Am Ende mussten die Bälle ausgezählt werden – hier hatte Camp Duschbier, ein Team aus den TuS-Damen und -Herren, knapp die Nase vorne vor Sylvie’s Superstars aus Amberg und dem Titelverteidiger Goldies. Platz 4 ging an „Drunter&Drüber“ aus Hahnbach vor dem „DreXteam“ aus Kümmersbruck.

Bei der Siegerehrung überreichte Turnierleiter Günter Dobmeier an alle Mannschaften ein Fresspaket, sowie an Karin Nanka von den Freimbergern und Moritz Hanft von Camp Duschbier den Wanderpokal.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.