11.05.2020 - 16:43 Uhr
SchnaittenbachOberpfalz

Reinhold Strobl feiert 70. Geburtstag

Die Terrasse im Garten war schon immer sein Lieblingsplatz. Deswegen war es gar nicht so schlimm, dass die große Sause zum 70. Geburtstag wegen Corona ausfallen musste: Reinhold Strobl feierte dort, wo es sowieso am schönsten ist.

Reinhold Strobl feierte am Sonntag (10. Mai) seinen 70. Geburtstag.
von Uli Piehler Kontakt Profil

Reinhold Strobl war und ist immer noch einer der Vorkämpfer der SPD in der Oberpfalz und im Landkreis Amberg-Sulzbach. Von 1999 bis 2002 gehörte der Schnaittenbacher unter der Regierung Gerhard Schröder dem Bundestag an. Ein Jahr später kandidierte er für den Landtag, schaffte den Einzug aber erst 2005 als Nachrücker für Marianne Schieder. Bis 2018 kämpfte er in München für die Anliegen der Region. Besonders für die Nachfolgenutzung der lange Jahre leerstehenden Kastler Klosterburg macht er sich stark, aber auch für verkehrspolitische Projekte. Am liebsten hätte Strobl den Radweg zwischen Amberg und dem Kaolinrevier eigenhändig asphaltiert. Dass es hier vorangegangen ist, ist auch ihm zu verdanken.

Eigentlich wollte Strobl seinen Geburtstag groß im Vitusheim feiern. Doch diesen Plan musste er vor einigen Wochen verwerfen. "Ich habe jetzt während der Ausgangsbeschränkungen erst gesehen, wie wichtig es ist, dass man raus kann", sagt er. Damit meint er nicht sich und seine Feier, sondern die vielen Familien mit Kindern, die in den zurückliegenden Wochen abgeschottet von Verwandten und Freunden daheim bleiben mussten. Er stehe voll hinter den Vorsichtsmaßnahmen, betont er. "Aber vor allem die Kinder brauchen auch wieder ein Stück Normalität."

Ein Stück Normalität war dann auch seine Geburtstagsfeier auf der Terrasse. Das Telefon klingelte schon am Morgen, später schauten auch Freunde und Weggefährten vorbei - wie etwa Altlandrat Armin Nentwig. Klar, dass Strobls Freunde aus Afrika nur von Ferne grüßen konnten. Strobl ist stellvertretender Vorsitzender des Vereins Mali-Hilfe und war auch schon vor Ort, um Hilfsprojekte zu koordinieren. Für diese und viele andere Verdienste erhielt Strobl im September 2018 aus den Händen von SPD-Landtagsfraktionschef Markus Rinderspacher die Georg-von-Vollmar-Medaille, die höchste Auszeichnung der bayerischen SPD.

Verleihung der Georg-von-Vollmar-Medaille

Schnaittenbach
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.