08.02.2020 - 00:01 Uhr
SchnaittenbachOberpfalz

„Schnaittenbach, Schn’oho!“

Faschingsprinzen Blau-Gelb organisieren Gaudiwurm neu

Die Faschingsprinzen Blau-Gelb haben noch einiges zu tun: Emily Klementa, Kevin Schatzschneider, Michael Biller und Christoph Krisch (hinten, von links), Lukas Schiffler, Alexander Schuller und Tobias Büller (vorne, von links).
von Autor EWAProfil

Die fünfte Jahreszeit soll dieses Jahr in Schnaittenbach wieder gebührend gefeiert werden. Dafür sorgen die Faschingsprinzen Blau-Gelb. Diese haben sich zum Ziel gesetzt, die Tradition des Faschingszugs in der Stadt nicht nur zu erhalten, sondern wieder neu zu beleben. „Den Gaudiwurm gibt es jetzt schon seit 67 Jahren“, sagt Vorsitzender Alexander Schuller. „Er ist also einer der ältesten Umzüge in der ganzen Region. Es wär sehr schade, wenn es diesen irgendwann nicht mehr gäbe.“

Bereits im September 2018 haben die jungen, engagierten Schnaittenbacher deswegen einen Antrag bei der Stadt eingereicht, um den Faschingszug von Faschingssonntag auf Samstag vorzuverlegen. „In den vergangenen Jahren sind die Gruppen, Wagen und Zuschauer immer weniger geworden“, erklärt Lukas Schiffler von den Faschingsprinzen Blau-Gelb. „Das liegt auch daran, dass viele andere Faschingsumzüge in der Region am gleichen Tag stattfinden.“

Durch die Vorverlegung auf den Samstag erhofft man sich ein Alleinstellungsmerkmal im Landkreis, es sollen wieder genug Narren angelockt werden. „Wir hoffen, dass die Schnaittenbacher auch wieder auf die Straße gehen und richtig mitfeiern.“ Grund genug haben sie auf jeden Fall. Denn nach dem Faschingszug, der am 22. Februar um 15 Uhr beginnt, herrscht im Vitusheim und auf dem ganzen Bischof-Rosner-Platz Partystimmung. Für die Musik sorgt „Rundumadum“, es gibt nicht nur eine 20 Meter lange Bar, sondern auch für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Bis dahin gibt es noch so einiges zu tun für die Mitglieder des neu gegründeten Faschingsvereins. Arbeitspläne müssen erstellt, Plakate verteilt, Getränke geordert, Anmeldungen angenommen oder der Security-Dienst gebucht werden. „Schon jetzt haben sich doppelt so viele Wagen angemeldet wie letztes Jahr“, freuen sich die Faschingsprinzen Blau-Gelb. Anmeldungen können noch bis zum 10. Februar über ihre Homepage www.faschingsprinzen.de erfolgen.

Info:

Streckenverlauf

Aufstellung ist ab 14 Uhr Auf der Loh. Der Gaudiwurm startet dann um 15 Uhr und führt über die Kick-Rasel-Straße in die B 14. Anschließend wird rechts in den Georg-Landgraf-Platz eingebogen, an dessen Ende links Richtung Am Graben und über die Dr.-Martin-Winkler-Straße zieht der Gaudiwurm wieder zurück zur Hauptstraße/B14 bis zum Rathaus. Die Rückführung der Fahrzeuge erfolgt über die Rosenbühlstraße. Anschließend kann im Vitusheim und auf dem Bischof-Rosner-Platz weitergefeiert werden. (ewa)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.