07.08.2020 - 14:29 Uhr
SchnaittenbachOberpfalz

Schnaittenbacher Evergreen-Senioren Lächeln im Gesicht geplattelt

Man kennt sie von diversen Fernsehauftritten, etwa der RTL-Show Super-Talent – die Burschen vom Neidaffer Plattlclub. Nun bewiesen sie im Seniorenheim Evergreen nicht nur ihre Plattl-Künste, sondern auch ihre soziale Einstellung.

Unter dem Motto „Plattln für ein Lächeln im Gesicht“ präsentieren die fünf Burschen vom Neidaffer Plattlclub den Evergreen-Senioren Plattl-Kunst vom Feinsten zu traditionellen wie aktuellen Musikstücken. Die Plattler (von vorn nach hinten): der Gustl, der Jackl, der Vitus, der Kordl und der Dammer.
von Werner SchulzProfil

In den Wochen der Corona-Pandemie entdeckten die Jungs ihr Herz für Senioren und starteten die Benefizaktion „Plattln für ein Lächeln im Gesicht“. Damit wollten sie in den für sie wegen Covid-19 ohnehin auftrittsfreien Wochen einen Beitrag zur Aufheiterung der in Altenheimen lebenden Senioren leisten und ihnen in der teils schwierigen und eintönigen Zeit eine besondere Freude bereiten.

Den Evergreen-Bewohnern waren die schneidigen jungen Herren noch in bester Erinnerung von ihrem fulminanten Auftritt beim letztjährigen Sommerfest. Betreuungs-Chefin Sifa Heldmann zögerte keine Sekunde, als ihr Tobias Hero einen kostenlosen Auftritt der Plattlergruppe anbot. Die im Heimgarten versammelten Bewohner hielten sich natürlich an die Hygienevorschriften und Abstandsregeln. Ein Teil der Senioren verfolgte die Plattl-Show vom Fenster aus.

Wie sollte es anders sein – alle waren sehr angetan von dem, was der Gustl, der Jackl, der Vitus, der Kordl und der Dammer ihnen boten. Ob zu „Hulapalu“ von Andreas Gabalier, zu Ben Zuckers „Was für eine geile Zeit“, zu Hubert von Goiserns „Brenna dat's guat“ oder zu einem traditionellen Stück wie dem „Linzer Bua“ – das Publikum klatschte begeistert mit. Der Dank war tosender Applaus. Unisono war in der Runde zu hören: „Mei, woar des schöi, oba vül z’kurz.“ Sifa Heldmann dankte den Plattlern. Sie hätten einen Hauch von Normalität ins Heimleben gebracht.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.