23.06.2020 - 10:24 Uhr
SchnaittenbachOberpfalz

Schnaittenbacher Kindergarten soll um zweite Krippengruppe erweitert werden

Dem Schnaittenbacher Stadtrat ist schnell klar: Es gibt Bedarf für eine zweite Krippengruppe im Kindergarten St. Vitus. Möglichst zum 1. September 2020 soll zumindest eine Interimslösung her.

In der Kindertagesstätte St. Vitus in Schnaittenbach soll eine zweite Krippengruppe eingerichtet werden. Geplant ist ein Anbau eventuell an der Rückseite des Hauses.
von Klaus HöglProfil

Die für die Kindergarten-Belange zuständigen Verwaltungsfachangestellten Karin Klein und Kindergartenleiterin Birgit Kumeth erläuterten dem Gremium bei dessen Sitzung den Sachstand. Der Stadtrat beschloss, dass im Turnraum der Kindertagesstätte St. Vitus vorübergehend eine weitere Krippengruppe untergebracht wird. Die Stadtverwaltung wurde ermächtigt, die erforderliche Ausstattung bis zu einer Höhe von 6600 Euro bereits vor Abschluss des Haushalts zu bestellen. Die Genehmigung zur Ausweitung der Betreuungsplätze ist einzuholen.

Dem Beschluss vorausgegangen war eine umfassende Diskussion im Gremium. In Anwesenheit auch von Eltern stellte Kita-Leiterin Birgit Kumeth fest, dass es bereits eine Warteliste für Kinder gebe. Derzeit würden in der Krippengruppe 14 Mädchen und Buben betreut, laut Kreisjugendamt wäre eine Überbelegung mit maximal 16 Kindern genehmigungsfähig. Da sich ein Neubau einer Krippe sicherlich hinziehen werde, prüfe man die Einrichtung einer Krippengruppe in einer Containeranlage, erklärten Bürgermeister Marcus Eichenmüller und Karin Klein. Möglich wäre es wohl, eine solche Anlage auf dem Parkplatz der Kindertagesstätte aufzustellen. Der Stadtverwaltung liegt ein entsprechendes Container-Angebot vor, die Kosten für eine Mietdauer von zwei Jahren wurden auf 100 682 Euro beziffert. Bürgermeister und Stadtverwaltung wurden bereits aktiv und haben eine solche Containeranlage in Altdorf besichtigt.

Die Stadtverwaltung schlug vor, aus Kostengründen übergangsweise eine weitere Krippengruppe im Turnraum der Kindertagesstätte einzurichten. Eine Möglichkeit, die vorher auch schon mit dem Kreisjugendamt besprochen worden war. Erforderlich ist dafür eine Teilung des Raumes, unfallsichere Möbel sind anzuschaffen. Die Ausstattung schlägt gemäß der Berechnung mit rund 6600 Euro zu Buche.

In Schnaittenbach hat Kindergarten wechselvolle Geschichte

Schnaittenbach

In der Krippe werden ab einer Zahl von zwölf Kindern drei Erzieherinnen/Kinderpfleger benötigt. Durch Aufteilung der Kleinen auf zwei Gruppen wäre nur eine weitere Kraft erforderlich. Mit einer zusätzliche Gruppe für unter Dreijährige können die Krippenkinder das Hortjahr in der Krippe beenden und müssen nicht mit dem dritten Geburtstag in den Kindergarten wechseln. Die Plätze seien für das kommende Jahr in allen Kindergärten belegt. Die Leiterin zeigte sich überzeugt und sprach damit auch den Eltern aus dem Herzen, dass langfristig eine weitere Kindergartengruppe erforderlich sein wird.

Stadtrat Daniel Hutzler (SPD) wollte wissen, ob die Übergangslösung im Turnraum befristet sei. Das sei nicht der Fall, erklärte Bürgermeister Eichenmüller, es gebe keinen Termin. Allerdings solle es sich tatsächlich nur um eine Übergangslösung handeln. Es seien bereits intensive Gespräche „in verschiedene Richtungen zu einem raschen Neubau für eine Krippengruppe im Gange“, informierte er.

Kindertagesstätte St. Vitus Schnaittenbach wird um eine 2. Krippengruppe versehen, geplant ist ein Anbau evtl. an der Rückseite des Hauses

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.