15.10.2021 - 14:45 Uhr
SchönseeOberpfalz

Erfolgreicher Start für Kinderfeuerwehr im Schönseer Land

Mit den elektrisch betriebenen Mini-Feuerwehrautos konnten die Kinder schon einmal die ersten Einsatzfahrten üben.
von Redaktion ONETZProfil

Im Schönseer Land gibt's jetzt eine Kinderfeuerwehr. Mit Kreisbrandrat Christian Demleitner, Weidings Bürgermeister Manfred Dirscherl und dem stellvertretenden Vorsitzenden der Kreisjugendfeuerwehr, Karl Striegl, standen Prominente bei der Gründung Pate.

Für die Vorsitzenden und Kommandanten der Wehren der Region war es ein Schritt in die Zukunft, als der Grundstein für die Nachwuchsgruppe der Feuerwehren im Schönseer Gerätehaus gelegt wurde. Auch Kreisbrandmeister Christian Weinfurtner ließ sich das nicht entgehen. Hubert Flöttl, erster Kommandant der Stützpunktwehr, dankte dem Damenteam um Ina Weinfurtner, dass sie die Aufgabe übernahmen, die sechs- bis zwölfjährigen Mädchen und Buben an die Feuerwehr heranzuführen. Die Damen hatten die Veranstaltung auch vorbereitet. Ina Weinfurtner stellte ihr Team vor und erläuterte, wie die Kindergruppe aufgebaut wird. Jugendwart Tobias Süß informierte die 12- bis 18-jährigen Besucher zu Themen rund um die Jugendfeuerwehr.

Für die Kinder hatten die Organisatoren ein Quiz zu Feuerwehr und Erste-Hilfe-Themen und eine Bastelecke aufgebaut. Zur Entspannung konnten sich die Kinder in der Hüpfburg austoben, die genauso Anziehungspunkt war wie die vom Kreisfeuerwehrverband Amberg zur Verfügung gestellten Spielzeug-Elektroautos. Die Jugendlichen konnten sich mit einem Onlinequiz beschäftigen, Explosionen von Dosen oder durch Mehlstaub wurden demonstriert und bei einem Papierkorbbrand durften sich die Gäste selbst als Löschtrupp beweisen. Für die Eltern gab's Kaffee und Kuchen.

Bereits am Gründungstag meldeten einige Eltern ihre Kinder zur neuen Gruppe innerhalb der Feuerwehr an, weitere haben Interesse signalisiert. Zum ersten gemeinsamen Treffen nach der Gründung sind die Buben und Mädchen am Samstag, 13. November, 10 Uhr, im Gerätehaus willkommen. Für Informationen steht nach wie vor Ina Weinfurtner unter 0160/6101273 zur Verfügung. Mit den Spenden vom “Straßenfest Wacholderweg" (300 Euro), dem Brunnenfest in Stadlern (500 Euro) und von Stephan Irlbacher (250 Euro) hat die Kinderfeuerwehr jedenfalls schon ein sehr gutes Startkapital.

KBR Christian Demleitner (Zweiter von rechts) und Karl Striegl von der Kreisjugendfeuerwehr (Sechster von rechts) mit den Führungskräften der Wehren im Schönseer Land und den Damen, die den Nachwuchs in der Kinderfeuerwehr betreuen.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.