13.04.2020 - 17:36 Uhr
SchönseeOberpfalz

Ostergrüße ans Nachbarland

Corona macht die Grenzen dicht. Grenzüberschreitende Treffen und Projekte liegen auf Eis. Begegnung nur mehr virtuell. Heraus aus der Tristesse sagt das Centrum Bavaria Bohemia (CeBB) und schickt Ostergrüße der Hoffnung nach Tschechien.

Mit dem Bild vom Kulturhauptstadt-Blumenmeer 2015 in Pilsen, verbindet das Centrum Bavaria Bohemia (CeBB) die Ostergrüße ans Nachbarland 2020.
von Hans EibauerProfil

"Es gibt derzeit so viele negative Schlagzeilen. Besonders kulturell aktive Menschen leiden darunter, da sollten wir eine positive Botschaft dagegen setzen." Irene Träxler, Vorsitzende des Vereins Bavaria Bohemia, CeBB-Leiterin Veronika Hofinger und Hans Eibauer als Mitglied des Vorstands der Kulturstiftung Bavaria Bohemia erinnern in einer Aktion an das Kulturhauptstadtjahr vor fünf Jahren. Für das CeBB als Koordinator der bayerischen Beiträge für Pilsen, Kulturhauptstadt Europas 2015, war das Begegnungsfest "Blumen für Pilsen" am 26. April 2015 ein Tag grenzenloser Freude. Fast 20 000 Menschen aus den bayerischen und tschechischen Nachbarregionen zog es auf den Pilsner Hauptplatz, tausende bunter Tulpen schmückten den Platz und blieben als Geschenk bei den Nachbarn. Jetzt, fünf Jahre später - trotz herrlichem Frühlingswetter - herrscht ein ganz anderes Bild.

Damit die Niedergeschlagenheit nicht zu sehr die Oberhand gewinnt, schickt das CeBB einen bunten Strauß mit Ostergrüßen an alle auf beiden Seiten der Grenze. Es ist eine Botschaft der Hoffnung, die über das zweisprachige Kulturportal www.bbkult.net und die Facebook-Seite des Centrum Bavaria Bohemia an die Welt hinaus geht. "Der Wunsch ist, dass sich die Ostergrüße ans Nachbarland wie ein Lauffeuer im Netz verbreiten, kommentiert und gerne mit persönlichen Botschaften erweitert werden", so Hofinger. Die Initiatoren wünschen sich, dass die Aktion Wirkung entfaltet und Hoffnung gibt für die Zeit, wenn wieder alles Schritt für Schritt in Gang kommen darf.

Ostergrüße lesen: www.bbkult.net

Die Botschaft der Hoffnung :

Mitmachen

"Fünf Jahre nach dem Kulturhauptstadtjahr veranlasst uns die Corona-Krise, einen bunten Strauß mit Ostergrüßen an die Bürger in den bayerischen und tschechischen Nachbarregionen zu senden", bekräftigt das CeBB-Team. Es sind symbolische Grüße in Zeiten einer durch den Virus zwischen Bayern und Tschechien geschlossenen Grenze. Mit den Grüßen sind die besten Wünsche und viele Hoffnungen verbunden. Darunter auch die Hoffnung, "dass wir ziemlich nahtlos an das anknüpfen können, was wir als Nachbarn in den dreißig Jahren nach der Samtenen Revolution und dem Fall des Eisernen Vorhangs gemeinsam aufgebaut haben."

Wer sich angesprochen fühlt, kann sich dem Ostergruß anschließen - als Videobotschaft (maximal 30 Sekunden) oder als Textbotschaft (gerne mit Bild) an info[at]cebb[dot]de. Der Gruß wird übersetzt und danach auf bbkult.net und Facebook veröffentlicht.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.