Schönsee Nachbarschaftshilfe unterstützt bei Einkäufen, aber auch am Computer

Schönsee
24.11.2022 - 14:42 Uhr
Am häufigsten werden von Nachbarschaftshilfe-Mitgliedern Einkäufe erledigt.

Mit 179 Einsätzen im Kalenderjahr 2021 sowie 129 Hilfeleistungen seit 1. Januar diesen Jahres sehen Verantwortliche und Mitglieder der “Nachbarschaftshilfe im Schönseer Land” ihren satzungsgemäßen Auftrag in diesem Zeitraum wieder bestens erfüllt. Das Begleiten zu Arztterminen oder der Einkauf für Personen, denen dies aus Mobilitätsgründen selbst nicht möglich ist, stehen ganz oben bei den Diensten.

Bei der Jahreshauptversammlung äußerte sich Vorsitzende Sonja Toleikis sehr lobend darüber, dass von Vereinsangehörigen diese wichtigen Aufgaben ehrenamtlich erfüllt werden. Aber nicht nur die direkte Unterstützung wurde in der Zusammenkunft angesprochen. Die Vorsitzende erinnerte dabei an den ersten Computerkurs, zu dem die Nachbarschaftshilfe vor allem Senioren eingeladen hatte. In Verbindung mit der Stadt gab es nach der Corona-Einschränkung im vergangenen Jahr eine Neuauflage.

In der Versammlung wurde als neues Angebot ein Schulungsangebot zur Smartphone-Nutzung diskutiert. Die vielfältigen Möglichkeiten eines solchen Gerätes würden bestimmt mehr in Anspruch genommen, wenn die Hemmschwelle gegenüber der Technik und Handhabung abgebaut werden könnte.

Der Bericht von Kassenverwalter Andreas Wirnshofer beinhaltete neben den Zahlen aus den Beitragseinnahmen die Information über die Spende der Sitzungsgelder der Stadträte der Fraktionen von CSU und “Bürgerliste Miteinander” im Kalenderjahr 2021. In Anwesenheit von Weidings stellvertretendem Bürgermeister Christian Ring bat die Vorsitzende das Motto der Nachbarschaftshilfe “Von Mensch zu Mensch – von Ort zu Ort” in den Kommunen des Schönseer Landes als Auftrag und Ansporn für die Mitarbeit zu sehen.

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.