16.03.2020 - 20:33 Uhr
SchönseeOberpfalz

Sieben neue Köpfe im Stadtrat Schönsee

Es hat sich ganz schön was getan im Schönseer Rathaus. Mit Reinhard Kreuzer als Bürgermeister steht nicht nur der Mann einer neuen Partei an der Spitze, auch im Stadtrat gibt es neue Gesichter.

von Anne Sophie Vogl Kontakt Profil

Alte Hasen und junge Hupfer sitzen zukünftig Seite an Seite im Stadtrat. Von 14 Sitzen gibt es sieben Neue in der Runde. Die CSU muss einen Platz im Stadtrat hergeben. Die Partei erhielt insgesamt 28,20 Prozent der Stimmen. Statt fünf Sitzen bekleiden sie noch vier. Neu in der CSU-Stadtratsfraktion sind Xaver Bayer, der 1620 Stimmen (14,57 Prozent) erhielt und Stephan Irlbacher (928 Stimmen; 8,35 Prozent). Neben ihnen sitzen die erfahrenen Stadträte Christian Weinfurtner und Johann Pfistermeister. Nachrücker ist Norbert Veitenhansel. Die Freie Wählergemeinschaft Schönsee und Umgebung stellt nicht nur den neuen Bürgermeister, sondern auch zwei neue Stadträte: Bärbel Placke (1058 Stimmen; 9,15 Prozent) und Andreas Hammerer (617 Stimmen 5,34 Prozent). Zusammen mit Thomas Schuller und Andreas Hopfer belegt die FWG vier Plätze im Stadtrat und gewinnt damit einen Platz dazu. Mit 29,41 Prozent liegt sie in der Gesamtwertung knapp vor der CSU. Nachrückkandidatin ist Ursula Göllner.

Auch "Einzelkämpfer"

Die SPD bleibt mit 4,20 Prozent gesamt konstant beim "Ein-Mann-Unternehmen" Josef Fleißer mit 18,99 Prozent und 320 Stimmen. Nachrücker ist Henricus Haberl.

Als "One-Woman-Show" geht Sigrid Wendel für die Freie Wählergruppe Schönsee-Ost voran. Die Partei verliert zwei Plätze im Gremium im Vergleich zur vergangenen Kommunalwahl. Wendel erhielt 556 Stimmen, die 14,17 Prozent der Wählerstimmen für die Freie Wählergruppe ausmachen. Nachrücker ist Karl Schwarz.

Ebenfalls allein auf weiter Flur geht Michael Präßl für die Freie Wählergemeinschaft Gaisthal-Rackenthal ins Rennen. Er erhielt 830 Stimmen (20,10 Prozent). Hier geht ein Platz verloren. Nachrücker ist Johannes Gillitzer.

Neue Bürgerliste

Komplett neu ist die Bürgerliste Miteinander und erhält zum Start drei Plätze. Josef Eibauer ist zwar erfahrener Stadtrat, ist aber von der Freien Wählergruppe Schönsee-Ost zur Bürgerliste gewechselt. Er erhielt 1298 Stimmen (18,84 Prozent). Neben ihm werden Bernhard Wild und Martin Spörl sitzen. Nachrücker ist Mathias Friese. Insgesamt erhielt der Newcomer Bürgerliste 17,52 Prozent der Stimmen.

Die Wahlbeteiligung lag bei 73,9 Prozent. Von 2042 Wahlberechtigten machten 1509 ihre Kreuzchen.

Stadtrat Schönsee:

CSU:11 120 Stimmen; 28,29 Prozent ; 4 Sitze (2014: 11 906 Stimmen/5); Xaver Bayer, Christian Weinfurtner, Stephan Irlbacher, Johann Pfistermeister. SPD:1.685 Stimmen; 4,29 Prozent; 1 Sitz (2014: 3579 Stimmen/1); Josef Fleißer. Freie Wählergruppe Schönsee und Umgebung (FWG):11 560 Stimmen; 29,41 Prozent; 4 Sitze (2014: 7918 Stimmen/3); Thomas Schiller, Andreas Hopfer, Bärbel Placke, Andreas Hammerer.Freie Wählergruppe Schönsee-Ost:3924 Stimmen; 9,98 Prozent, 1 Sitz (2014: 6183 Stimmen/3); Sigrid Wendel. Freie Wählergemeinschaft Gaisthal-Rackenthal:4129 Stimmen; 10,50 Prozent (2014: 4169 Stimmen/2); Michael Präßl; Bürgerliste Miteinander (neu) :Josef Eibauer, Bernhard Wild, Martin Spörl.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.