05.03.2020 - 14:44 Uhr
SchönseeOberpfalz

Auf Spuren der Industriekultur

Das Zisterzienserkloster in Plasy (Plaß) wird bei der nächsten Kulturtour ebenfalls besucht.
von Hans EibauerProfil

Der Wirtschaft im Nachbarland gilt der Blick bei der nächsten Kulturtour des Vereins Bavaria Bohemia und des Centrum Bavaria Bohemia: In der Region Pilsen heften sich die Teilnehmer am Samstag, 25. April auf die Spuren der Industriekultur.

Erstes Ziel in der Region nördlich von Pilsen ist das Kaolinbergwerk in Nevřeň. Im Centrum Caolinum informiert eine Ausstellung, die mit einer virtuellen Tour durch die unterirdische Mine führt und die Geschichte des Bergbaus und den Kaolinabbau Ende des 19.Jahrhunderts beleuchtet.

Nächste Station ist Plasy (Plaß). Im Gebäude der früheren Klosterbrauerei des dortigen Zisterzienserklosters ist das Zentrum für historische Baukunst untergebracht, errichtet vom Prager Nationalmuseum für Technik. Neben Werkstätten ist im Brauereigebäude eine Dauerausstellung installiert, die die Geschichte von Bauformen, Baumaterialien und des Hausbaus vom Mittelalter bis in die Gegenwart zeigt.

Nach dem Mittagessen steht die Besichtigung des 1144 gegründeten Klosters Plasy auf dem Programm, gefolgt von einem Besuch der Metternich-Gruft, der letzten Ruhestätte des österreichischen Staatskanzlers Klemens Wenzel Lothar von Metternich. Auf der Rückfahrt kehrt die Reisegruppe zum Abendessen in Pilsen ein.

Der Reisepreis beträgt 64 Euro pro Person (fünf Euro Ermäßigung für Mitglieder von Bavaria Bohemia). Im Preis enthalten sind die Busfahrt, das Mittagessen und alle Führungen. Zusteigemöglichkeiten bestehen um 7 Uhr in Nabburg am Pendlerparkplatz der A93, um 7.20 Uhr in Oberviechtach auf dem Parkplatz des Ortenburg-Gymnasiums, um 7.40 Uhr in Schönsee am Rathaus und um 8 bei der Autobahnkirche in Waidhaus.

Anmeldungen nimmt CeBB-Mitarbeiterin Susanne Setzer telefonisch unter 09674/924879 oder per Mail an susanne.setzer[at]cebb[dot]de entgegen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.