08.12.2019 - 15:49 Uhr
SchönseeOberpfalz

Tausend Lichter und "z'rupfte Sugl"

Unzählige Kerzen erhellen den Pfad. Wie Nebel verteilt sich der Rauch aus zahlreichen Kesseln zwischen den heimeligen Hütten, wenn es Zeit ist für "Advent im Wald". Auch seltsame Wesen sind dort zu sichten.

von GGÖProfil

Das "Eintauchen" in den Wald am Eulenberg sorgt jedes Jahr für ein ganz besonderes vorweihnachtliches Gefühl. Wenn das "Schönseer Land" mit seinen zahlreichen Gruppen und Vereinen zum "Advent im Wald" einlädt, dann leuchtet Friedrichshäng. Über tausend Kerzen sind entlang der Wege und im Wald verteilt, aus Dutzenden Hütten und Unterständen rauchen Holzfeuer.

Erdäpfl-Suppen und allerlei kulinarische Köstlichkeiten dampfen in Kesseln, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Ob eine "z'rupfte Sugl", Wild- und Fisch-Spezialitäten oder die bekannte "Pascher-Wurst", es gibt viel zu probieren.

Bratäpfel hat die Böhmerwaldhütte auf Lager, sie werden von den Helfern des Centrum Bavaria Bohemia angeboten. Als Alternative gibt es frische Waffeln mit Zimt und Zucker. Und vielleicht ist nach ein bisserl zu viel Süßem noch ein Schnaps in der Hütte beim Schmied ratsam. Die Gaumenfreuden sind vielfältig und verführerisch.

Sehr viel Handgefertigtes aus Holz, Keramik, Wolle oder in filigraner "Spitze" von den Klöppel-Frauen – all das macht es leicht, das geeignete Weihnachtsgeschenk zu finden.Auch sehr viele Gäste aus dem Nachbarland Tschechien haben in diesem Jahr wieder den Weg zum Markt im Wald gefunden. Leichte Regenfälle konnten im Höhepunkt in der Vorweihnachtszeit nichts anhaben und sorgten im Gegenteil für ein wenig Glanz.

Zum letzten Mal begrüßte Bürgermeisterin Birgit Höcherl in diesem Amt beim Advent. Sie freute sich über den Besuch von Landrat Thomas Ebeling und Jakob Scharf sowie zahlreiche Ehren- und Stammgäste. Als Vorsitzende des Paschervereins wird Höcherl trotzdem im nächsten Jahr wieder dabei sein, bei diesem großen Gemeinschaftswerk zahlreicher Engagierter. Von der Feuerwehr bis zu Kindergruppen helfen alle mit, diesem Erlebnis mit besonderen Ambiente noch eins draufzusetzen. Wenn dann "O du Fröhliche", gespielt von den Stammtischmusikanten, vor der Gloshütt'n ertönt und die "Dorper Haarschafe" im kleinen Stall am Eulenberg andächtig zuhören, entgeht kaum einer dieser Stimmung, die es so nur in der Adventszeit gibt.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.