01.10.2019 - 16:22 Uhr
SchönseeOberpfalz

Der Tintenfischpilz ist ein Exot auf der Wiese

Er sieht aus wie ein Tintenfisch, der seine Tentakeln aus der Erde reckt. Das ungewöhnliche Wachstum gab ihm seinen Namen: Tintenfischpilz. Und der wächst auch in unserer Region.

Das Exemplar eines Tintenfischpilzes wurde auf einer Wiese bei Schönsee entdeckt.
von Ludwig HöcherlProfil

Das auffällige Sporengewächs haben in diesen Tagen zwei Frauen beim Gassigehen mit ihren Hunden entdeckt. Auf einer Wiese am Ortsrand von Schönsee fiel ihnen der Tintenfischpilz auf, und sie verständigen NT-Mitarbeiter Ludwig Höcherl, der unserer Redaktion ein Foto des exotischen Pilzes übermittelte. Denn ursprünglich kommt der Tintenfischpilz aus Neuseeland und Australien.

Experten gehen davon aus, dass er mit Woll- oder Militärtransporten nach Europa gelangt ist, 1913 wurde er erstmals in den Vogesen entdeckt. Seitdem breitet sich die Art in West- und Mitteleuropa weiter aus. In der Oberpfalz ist er bereits mehfach lokalisiert worden.

Der Geruch des Pilzes erinnert stark an den von verwesendem Aas. Damit lockt der Pilz Fliegen an, die seine Sporen weiter verbreiten. Der Tintenfischpilz ist ungiftig, gilt aber als nicht für den Verzehr geeignet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.