Anzeige
08.07.2019 - 09:23 Uhr
Oberpfalz

Schutzpatron für die Feuerwehr

Auch die Feuerwehr braucht einen Schutzengel. Speziell für sie gibt es jetzt in der „Schutzengelchen“-Medaillen-Serie von Oberpfalz-Medien den Heiligen Florian, den Schutzpatron der Feuerwehrler.

Der Heilige Florian wird immer mit einem Krug oder einem Eimer mit Löschwasser dargestellt.
von Sandra Schmidt Kontakt Profil

Florian von Lorch war im 3. Jahrhundert nach Christus Offizier der römischen Armee und Oberbefehlshaber einer Einheit zur Feuerbekämpfung. Er starb den Märtyrertod, als er sich weigerte, dem christlichen Glauben abzuschwören. Auch heute noch werden die Mitglieder der Feuerwehr „Floriansjünger“ genannt. Zu Ehren des Schutzpatrons werden Floriansmessen gefeiert. St. Florian ist auch der Schutzpatron der Bäcker, der Rauchfangkehrer, der Bierbrauer, der Gärtner, der Böttcher, der Töpfer, der Schmiede und der Seifensieder.

Auf der Medaille von Oberpfalz-Medien wird St. Florian – ganz in der Tradition – mit Fahne und einem Gefäß mit Löschwasser dargestellt. Informationen gibt es auf www.onetz.de/lesershop. Erhältlich sind die Schutzengel-Medaillen in den Geschäftsstellen in Weiden, Amberg, Sulzbach-Rosenberg und Tirschenreuth.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.