17.11.2019 - 10:28 Uhr
SchwandorfOberpfalz

1000 Euro für Schwandorfer Hilfswerk

Der Bridge-Club begeht das 40-jährige Bestehen mit einem Turnier. Die Einnahmen spendet der Verein für einen guten Zweck.

Bridge-Club-Präsidentin Gisela Lamprecht (Zweite von rechts) und Sportwart Hans Luger (links) überreichten Oberbürgermeister Andreas Feller (rechts) und der städtischen Angestellten Marion Feicht (Zweite von links) einen Scheck über 1000 Euro für das Schwandorfer Hilfswerk.
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Der Bridge-Club Schwandorf feierte das 40-jährige Bestehen mit einem Jubiläumsturnier (60 Spieler kamen) in der Gastwirtschaft des Tierzuchtzentrums und "erspielte" dabei 1000 Euro für das Schwandorfer Hilfswerk. Präsidentin Gisela Lamprecht und Sportwart Hans Luger überreichten den Scheck an Oberbürgermeister Andreas Feller und die städtische Mitarbeiterin Marion Feicht.

Über den ersten Platz und 300 Euro Prämie durften sich Sylvia Tuerk und Raimund Jatsch aus Regensburg freuen. Den zweiten Platz (200 Euro) belegte das Ehepaar Elisabeth und Gerhard Beck aus Würzburg. Dritte wurden die Schwandorfer Wolfgang Demleitner und Hans Luger. Sie erhielten 100 Euro. Es gingen 890 Euro an Spendengeldern ein. Der Verein rundete den Betrag auf 1000 Euro zugunsten des Schwandorfer Hilfswerkes auf. 17 Gleichgesinnte hoben am 8. Oktober 1979 den Bridge-Club Schwandorf aus der Taufe. Einziges noch spielendes Gründungsmitglied ist die Fronbergerin Martha Lamprecht, die vor dem Turnier geehrt wurde.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.