17.02.2020 - 08:27 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Angreifer stellt sich nach drei Monaten

Bei einem handfesten Streit im November vergangenen Jahres in Schwandorf wurde ein Mann mit einer Stichwaffe schwer verletzt. Nun hat sich der Angreifer gestellt.

Nach drei Monaten hat sich ein 23-Jähriger bei der Polizei gestellt, der im Verdacht steht, einen anderen Mann mit einer Stichwaffe schwer verletzt zu haben.
von Benjamin Tietz Kontakt Profil

In den frühen Morgenstunden des 12. November kam es in einer Wohnung in der Liebigstraße zu einer Auseinandersetzung, bei der zwei Männer im Alter von 21 und 23 Jahren einen Dritten unter anderem mit einer Stichwaffe nicht unerheblich verletzt haben. Er wurde schließlich in einem Krankenhaus versorgt.

Wie das Polizeipräsidium Oberpfalz nun berichtet, wurde der Jüngere im Zuge der Ermittlungen am 12. November zunächst festgenommen. Der andere Mann hat sich am 12. Februar im Beisein eines Rechtsbeistands bei der Polizei gestellt. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. "Die beiden Tatverdächtigen werden sich nun dem Vorwurf einer Straftat gegen das Leben und der körperlichen Unversehrtheit in einem Verfahren stellen müssen", schreibt die Polizei in ihrem Bericht.

Hier geht es zur ersten Polizeimeldung

Schwandorf
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.