06.11.2019 - 15:06 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Blaue Karte für großes Engagement

Ein Dank für das große Engagement: Inhaber der Ehrenamtskarte bekommen Vergünstigungen und Rabatte beim Einkaufen, beim Besuch öffentlicher Einrichtungen, bei der Teilnahme an Veranstaltungen oder bei der Einkehr in Gaststätten.

Oberbürgermeister Andreas Feller (links) überreichte die Ehrenamtskarte in Blau an Veronika List, Christian Stuber, Josef Aumer, Silvia Seitz, Michaela Krämer und Yvonne Bothner (von rechts).
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

"Es soll ein kleines Dankeschön sein für Ihre ehrenamtliche Tätigkeit", versicherte Oberbürgermeister Andreas Feller den sechs Empfängern, denen er im Rathaus die "Ehrenamtskarte in Blau" überreichte. In den vergangenen acht Jahren hat die Stadt Schwandorf in Absprache mit dem bayerischen Sozialministerium insgesamt 192 Ehrenamtskarten ausgegeben. Die Version in "Blau" ist drei Jahre gültig, die in "Gold" dauerhaft. Der Jugendleiter und Kassenwart des Fischereivereins Teublitz, Josef Aumer, ist bereits Inhaber der "Juleica-Karte" des Kreisjugendrings und nun auch Besitzer der Ehrenamtskarte.

Den Ausweis bekamen auch Christian Stuber von der Sporttaucher-Abteilung des FC Schwandorf und Veronika List vom "Studikino Regensburg e.V.". Von der Wasserwachtsortsgruppe Schwandorf wurden für ihre langjährige Mitarbeit Yvonne Bothner, Michaela Krämer und Silvia Seitz geehrt. Sie sind in der nächsten Woche zu einer Festveranstaltung in das Schloss Nymphenburg in München eingeladen, bei der Vertreter der bayerischen Staatsregierung den Inklusionspreis verleihen. Die Ortsgruppe Schwandorf lernt behinderten Kindern und Jugendlichen das Schwimmen, integriert sie in das Vereinsleben und hat sich um den Preis beworben.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.