Update 02.04.2020 - 19:04 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Erweiterte Aufstellung zur Corona-Bewältigung im Landkreis Schwandorf

Der Katastrophenschutz am Landratsamt rüstet sich weiter für eine zunehmende Corona-Notlage im Landkreis Schwandorf. Mit dem Nabburger Mediziner Dr. Stephan Gilliar beruft die Behörde nun einen eigenen Versorgungsarzt.

Zum Versorgungsarzt für den Landkreis berufen: Dr. Stephan Gilliar aus Nabburg.
von Wilhelm Amann Kontakt Profil

Die Führungsgruppe unter der Leitung von Landrat Thomas Ebeling tagte am Donnerstag in einer erweiterten Zusammensetzung. Neben den Fachkräften des Landratsamtes waren auch Vertreter des Technischen Hilfswerks, des Roten Kreuzes, der Johanniter und der Bundeswehr anwesend. Die Ärzteschaft war mit vier Personen vertreten. Außer der Leiterin des Gesundheitsamtes, Dr. Daniela Hierhammer, waren dies die Doktores Stephan Gilliar und Jochen Spieß sowie der Anästhesist und Notfallmediziner Marc Bigalke vom Amberger Krankenhaus St. Marien. Die Ärzte üben jeweils unterschiedliche Funktionen aus.

Dr. Daniela Hierhammer ist als Leiterin des Gesundheitsamtes, das eine Abteilung des Landratsamtes bildet, von der ersten Minute an mit der Abwicklung der Corona-Pandemie befasst. Der Ärztliche Leiter der Zentralen Notaufnahme des Klinikums St. Marien in Amberg, Marc Bigalke, ist zum Ärztlichen Leiter der Führungsgruppe Katastrophenschutz für den gesamten Zuständigkeitsbereich des Zweckverbandes für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung in Amberg bestellt worden. Sein Wirkungsbereich umfasst die beiden Landkreise Schwandorf und Amberg-Sulzbach sowie die Stadt Amberg. Bigalke hat seinen Sitz im Amberger Congress Centrum. Der Ärztliche Leiter Führungsgruppe hat die Aufgabe, das Betten- und Behandlungskapazitäten-Management sowie die Patientenströme aller Einrichtungen in der jeweiligen Versorgungsregion für die Bekämpfung der Corona-Pandemie übergeordnet zu steuern.

Ihm zur Seite steht als Ärztlicher Fachberater des Katastrophenschutzes auf der Ebene des Landkreises Schwandorf der Ärztliche Leiter der Zentralen Notaufnahme des Krankenhauses St. Barbara Schwandorf, Dr. Jochen Spieß. Auch zu seinen Aufgaben gehört die Organisation der Krankenhausbelegung. Für den Landkreis Schwandorf wurde Dr. (Univ. Bologna) Stephan Gilliar aus Nabburg von Landrat Thomas Ebeling zum Versorgungsarzt ernannt. Gilliar hat am Donnerstag seinen Sitz am Landratsamt in Schwandorf eingenommen, teilte Pressesprecher Hans Prechtl mit. Der Versorgungsarzt hat die Aufgabe, im Gebiet des Landkreises eine ausreichende Versorgung mit ärztlichen Leistungen und entsprechender Schutzausrüstung zu planen und zu koordinieren, soweit dies bei der Bewältigung des Katastrophenfalls erforderlich ist.

Aktuelle Zahlen:

Jetzt 193 Fälle im Landkreis Schwandorf

17 neue Coronafälle sind inzwischen im Landkreis Schwandorf zu verzeichnen. Die Zahl der positiv getesteten Personen ist damit auf 193 angestiegen. Mit Sorge war in der Runde am Landratsamt festzustellen, dass auch junge Patienten in die Notaufnahme eingeliefert werden, die intensivmedizinisch versorgt und beatmet werden müssen.

Am Behelfskrankenhaus in Oberviechtach schreiten unterdessen die Arbeiten voran. Es treffen weitere 40 Betten aus Beständen der Bundeswehr ein. Auch für die Essensverpflegung der Patienten, mit denen in Oberviechtach geplant wird, hat das Landratsamt nach eigenen Angaben mittlerweile Lösungen entwickelt und gefunden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.