22.10.2020 - 18:42 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Falschfahrer kracht auf A 93 bei Schwandorf in Baustellen-Absperrung

Ein 80 Jahre alter Autofahrer hat am frühen Donnerstagmorgen auf der A 93 eine Baustellen-Absperrung über den Haufen gefahren. Laut Polizei ist er in falscher Richtung unterwegs gewesen.

Ein 80 Jahre alter Autofahrer ist an der Anschlussstelle Schwandorf-Nord in falscher Richtung auf die A 93 gefahren.
von Philipp Mardanow Kontakt Profil

Der Mann aus Lauf hatte Glück im Unglück, wie aus einer Mitteilung der Autobahnpolizei Schwandorf hervorgeht. Am Donnerstagfrüh gegen 1.40 Uhr war der 80-Jährige im Bereich der Baustellenverschwenkung der A 93 an der Anschlussstelle Schwandorf-Nord mit seinem Fiat gegen eine mobile Schutzplanke und eine Baustellenbake gefahren.

Wo es in der Region am häufigsten kracht, zeigt der Unfallatlas für die Oberpfalz

Amberg

Eine Streifenbesatzung stellte bei der Unfallaufnahme aufgrund vorhandener Spuren fest, dass der Mann offensichtlich an der Anschlussstelle Schwandorf-Nord in verkehrter Richtung auf die nördliche Fahrbahn steuerte und dort in Richtung Süden fuhr. Am nördlichen Ende der momentanen Baustelle prallte er gegen die mobile Leitpanke, übersprang diese und überfuhr noch eine Bake. Sein Pkw kam schließlich mit aufgerissenem Unterboden im Baustellenbereich der südlichen Richtungsfahrbahn zu stehen.

Wie die Polizei informierte, wurde der Senior bei dem Unfall leicht verletzt und mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Das nicht mehr fahrbereite Auto transportierte ein Abschleppdienst ab. Den Schaden an der Baustelleneinrichtung und am Fiat des Unfallverursachers gab die Polizei mit 11 000 Euro an

Ob durch die Geisterfahrt andere Personen gefährdet wurden, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Verkehrsteilnehmer, die Angaben zum Unfallhergang machen können oder die dem Falschfahrer ausweichen mussten oder durch ihn sogar gefährdet wurden, sollen sich mit der Autobahnpolizeistation Schwandorf, Telefon 09431/4301-821, in Verbindung setzen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.