27.11.2019 - 13:19 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Feuerwehr: Bedarfsplan kommt

Sind die Schwandorfer Feuerwehren richtig ausgestattet, passen die Standorte noch? Diese Fragen soll ein Bedarfsplan beantworten, der nun an ein Fachbüro vergeben ist.

Der Fuhrpark der städtischen Feuerwehren, hier der Stadtfeuerwehr, wird bei der Erstellung des Bedarfsplans ebenfalls überprüft.
von Clemens Hösamer Kontakt Profil

Der Feuerwehrbedarfsplan für den Brandschutz in der Stadt ist an ein Fachbüro vergeben. Das teilte Oberbürgermeister Andreas Feller dem Hauptausschuss am Montag mit. Die Kosten liegen unter 25000 Euro.

Die Vergabe sei in Abstimmung mit Stadtbrandinspektor Helmut Mösbauer und Stadtbrandmeister Klaus Brunner erfolgt, sagte Feller. Das Gutachten war zuletzt im Zusammenhang mit der notwendigen Sanierung der Hauptfeuerwache an der Naabuferstraße zur Sprache gekommen. Der Hauptausschuss hatte am 2. Oktober die Erstellung des Bedarfsplans beschlossen - wohl wissend, dass damit Millionenausgaben verbunden sein können.

Überprüft werden in einem Bedarfsplan nicht nur die Ausstattung der Feuerwehren, sondern auch die Frage, ob die Zehn-Minuten-Hilfsfrist eingehalten werden kann. Deshalb soll er nun auch vor einer Bestandsaufnahme in der Hauptfeuerwache wegen einer möglichen Sanierung erstellt werden. Denn möglicherweise müsste für die Hauptfeuerwache ein neuer, besserer Standort gefunden werden. Die Wache steht seit 40 Jahren, seither ist die Stadt erheblich gewachsen, besonders im Osten und Süden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.