17.04.2019 - 10:11 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Gartentage mit Pflanzendoktor

Noch mehr Aussteller und sogar einen Pflanzendoktor. Die Schwandorfer Gartentage im Mai sollen wieder so zahlreiche Besucher locken, wie im vergangenen Jahr. Die Verantwortlichen stellen im Stadtpark das Programm vor.

Oberbürgermeister Andreas Feller und Organisatorin Ildiko Hummel (vorne, mit Plakat) werben für die Gartentage am 4. und 5. Mai im Stadtpark.
von Christopher Dotzler Kontakt Profil

Wenn die Sonne bei den Gartentagen so strahlt, wie bei der Vorstellung des Programms am Dienstagvormittag, dann könnte die Veranstaltung wieder so viele Besucher anziehen, wie im vergangenen Jahr. Rund 5800 Kinder und Erwachsene kamen 2018 an zwei Tagen in den Stadtpark, rund 70 Aussteller lockten mit Pflanzen, Kunst und Vorträgen.

Heuer sind es noch einmal fünf Aussteller mehr, wie Organisatorin Ildiko Hummel bei einem Pressetermin erklärte. Die Gartentage gehen in diesem Jahr am Samstag, 4. Mai, von 10 bis 19 Uhr und am Sonntag, 5. Mai, von 10 bis 18 Uhr im Stadtpark über die Bühne. Der 5. Mai fällt mit dem verkaufsoffenen Sonntag in der Stadt zusammen. Der Eintritt kostet 4 Euro. Hummel freut sich, Alfred Senger für die Gartentage gewonnen zu haben. Die Organisatorin pries ihn als Experten, der bereits den Beinamen Pflanzendoktor erlangt habe: "Er gilt als Pionier der biologischen und umweltgerechten Gartenpflege." Besucher könnten Bodenproben aus dem eigenen Garten mitbringen, die vor Ort analysiert werden. Programm am Samstag

11 Uhr: "Wasser lässt Ihren Gartentraum sprießen - Wachstum und Ertrag im Garten", Vortrag von Rudolf Franz Freudenstein von der Firma Grander.

12 und 14 Uhr: Workshop "Herstellung von Badesalzen mit Kräutern und Blüten" mit der zertifizierten Kräuterfrau Beate.

ab 13 Uhr: Kinder-Workshop "Basteln, sähen, später ernten", das Ergebnis (kleine bemalte und angesäte Kräutereimer) dürfte die Mächen und Buben mit nach Hause nehmen. Erzieherin Marlene Unger leitet den Workshop, die Teilnahmekosten betragen 2 Euro.

Ganztägig: Pflanzendoktor Alfred Senger beantwortet Fragen an seinem Stand. Besucher können eine kostenlose Analyse einer Bodenprobe aus dem Garten machen lassen.Das Programm am Sonntag

10 Uhr: Kinder-Workshop "Tontöpfe bemalen", verantwortlich dafür zeichnet die Gärtnerei Ziereis.

11 Uhr: : "Wasser lässt Ihren Gartentraum sprießen - Wachstum und Ertrag im Garten", Vortrag von Rudolf Franz Freudenstein von der Firma Grander.

ab 11.30 Uhr: Kinder-Workshop "Basteln, sähen, später ernten", das Ergebnis (kleine bemalte und angesäte Kräutereimer) dürfte die Mächen und Buben mit nach Hause nehmen. Erzieherin Marlene Unger leitet den Workshop, die Teilnahmekosten betragen 2 Euro.

12 und 14 Uhr: Workshop "Herstellung von Badesalzen mit Kräutern und Blüten" mit der zertifizierten Kräuterfrau Beate.

13 Uhr: "Farbe im Garten", Vortrag von der Gärtnerei Ziereis.

Ganztägig: Pflanzendoktor Alfred Senger beantwortet Fragen an seinem Stand. Besucher können eine kostenlose Analyse einer Bodenprobe aus dem Garten machen lassen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.