29.11.2019 - 14:28 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Grün, gesund und gut: Genuss fürs ganze Jahr

Probier's mal vegetarisch: Wer diesem Rat folgen möchte, wird durch das neue Kochbuch von Ursula Gaisa gut bedient. Es stellt 50 „vegetarische Schmankerl für fünf Jahreszeiten“ vor, so der Titel. Es geht um raffinierte, saisonale Rezepte.

Ursula Gaisa setzt auf regionale und saisonale Produkte für ihre vegetarische Küche.
von Thomas Dobler, M.A. Kontakt Profil

Ursula Gaisa wurde 1968 in Schwandorf geboren. Das Kochen hat sie sich selbst beigebracht und heute ist sie eine leidenschaftliche Esserin und Foodbloggerin. 2016 hat sie mit Erfolg an der ZDF-Show "Die Küchenschlacht" teilgenommen. Seit über zwei Jahren sind Gaisa und ihr Mann aus Tierwohl- und Umweltschutzgründen Vegetarier.

In ihrem Kochbuch beweist sie nun mit innovativen Gerichten, dass die fleischlose Küche alles andere als langweilig ist. Und außerdem: "Schon ein fleischfreier Tag pro Woche wäre gut für die Umwelt und das Klima."

"Meine Gerichte sollen möglichst viele Sinne ansprechen und erfreuen", versichert die Autorin. Wichtig sind ihr kräftige Farben, verschiedene Konsistenzen, das ausgewogene Süße-Säure-Spiel, aber auch immer wieder Neues und Überraschendes zu kreieren oder Althergebrachtes neu zu interpretieren: "Das macht mir großen Spaß."

In ihrer Küche hat Ursula Gaisa die zahlreichen Rezepte ihres neuen Kochbuchs zubereitet und probiert. 50 vor-, Haupt- und Nachspeisen sind am Ende Teil des Buches geworden.

Dabei spielen natürlich Kräuter, Nüsse und Gewürze eine große Rolle, Fertig- und Fleischersatzprodukte dagegen keine. Etwas Knuspriges aus dem Backofen braucht eine frische Beilage und etwas Cremiges zur Seite. "Ich verwende meist Biogemüse und/oder Produkte aus der Region, und im Winter kommt eben keine Paprika aus Spanien auf den Tisch."

In ihrem Fünf-Jahreszeiten-Schmankerl-Buch meint die Autorin mit der fünften Jahreszeit nicht den Fasching. Vielmehr hat sie den Sommer unterteilt in Frühsommer und Sommer. Die 50 Rezepte hat sie gleichmäßig auf die fünf Jahreszeiten verteilt. Konsequent verwendet sie für saisonales Gemüse und Kräuter aus der Region. Gerichte, die leicht nachzumachen und trotzdem raffiniert sind, das ist die Basis für das Kochbuch. Gezaubert werden Vorspeisen, Hauptgerichte sowie Nachspeisen und Kuchen.

"Im Herbst koche ich viel mit Kürbis, den ich sehr mag. Ein Gericht soll spannend und nicht eindimensional sein. Toll und sehr verkannt ist auch der Blumenkohl, den ich Buch im Ganzen im Ofen röste. Ein tolles Rezept für den Winter," so die Autorin.

Ursula Gaisa: "Vegetarische Schmankerl für 5 Jahreszeiten. Raffinierte und saisonale Rezepte", 152 Seiten, Hardcover, 19,90 Euro

Zudem findet sich in diesem Buch eine Warenkunde zu Gewürzen, Kräutern, Pilzen und Produkten wie Hafercuisine oder Räuchtertofu. Interviews mit Gemüsehändlern und -produzenten aus der Region runden das Werk ab; die "Gemüse-Amazonen" Martina und Sabine Hauner aus Winzer, Martina Kögl von der Ökokiste Kößnach, Spargelbauerin Veronika Röll aus Sandharlanden und ein Expertengespräch mit dem prominenten Autor und Schwammerlsammler Toni Lauerer vervollständigen die bayerisch-vegetarische Rezeptesammlung.

Ursula Gaisa arbeitet seit langem als Journalistin und Redakteurin in einem Musikverlag in Regensburg, tritt immer wieder als Sängerin und Kabarettistin auf und betreibt den Blog "immerschick.de". Nebenberuflich schreibt sie seit Jahren für verschiedene Stadtmagazine.

"Om und unt" heißt dieses Gericht, eine Abwandlung der typisch rheinischen Spezialität "Himmel und Ääd" - Äpfel aus dem Himmel und Kartoffel aus dem Boden. Für Farbe sorgen Rote-Beete-Chips.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.