24.10.2021 - 15:14 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Hektischer Wechsel auf den Fahrersitz macht Polizei misstrauisch

Als sie die Polizei erblickt, klettert eine Frau in Schwandorf im Auto schnell von der Beifahrerseite auf den Fahrersitz. Der Grund dafür wird schnell klar.

Weil ihr Mann keine Fahrerlaubnis hat, kletterte eine Frau schnell auf den Fahrersitz, als sie eine Polizeistreife entdeckte.
von Benjamin Tietz Kontakt Profil

Beamten der Autobahnpolizeistation Schwandorf fiel am Freitag gegen 18.30 Uhr ein VW Polo auf, der an einer Schwandorfer Tankstelle stand. Besonders merkwürdig: "Beim Erblicken des Streifenwagens wechselte die Beifahrerin hektisch vom Beifahrersitz auf den Fahrersitz, hatte aber nach dem Stuhlwechsel noch immer den Gurt der Beifahrerseite angelegt", schreibt die Polizei in ihrem Bericht. Ihr Begleiter befüllte zu diesem Zeitpunkt gerade einen Ersatzkanister mit Benzin.

Dieses merkwürdige Verhalten nahmen die Beamten zum Anlass für eine Kontrolle. Hierbei stellte sich heraus, dass der 43-Jährige mit Wohnsitz in Schwandorf nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Seinen Führerschein hatte er laut Polizei bereits vor sieben Jahren wegen einer Trunkenheitsfahrt abgeben müssen.

Pech für den Mann: Die Überwachungskamera der Tankstelle hatte die vorangegangene Fahrt des VW Polo aufgezeichnet. Hier sei zu erkennen gewesen, wie der Mann das Fahrzeug gelenkt hatte, heißt es im Polizeibericht. Deshalb wurde gegen ihn ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Sorgloser Umgang mit der Gurtpflicht überrascht Polizei

Schwandorf
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.