26.03.2019 - 09:28 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Hilfe in der letzten Lebensphase

Zu Hause in Würde sterben, schmerz- und angstfrei und in der Obhut von Angehörigen und geschultem Pflegepersonal - das ist der Wunsch vieler schwerstkranker Menschen. Ihn zu erfüllen, hat sich Juliane Schießl-Götz zur Aufgabe gemacht.

Im Beisein der Ehrengäste überreichte Pflegedienstleiterin Monika Kagerer (rechts) der Geschäftsführerin der Pallicura GmbH, Juliane Schießl-Götz (links), einen Gutschein.
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Vor fünf Jahren rief Juliane Schießl-Götz die "Pallicura GmbH" ins Leben. Am 18. Februar zogen die Mitarbeiter von Klardorf in die neue Geschäftsstelle in der Birkenlohstraße 6 in Schwandorf um. Nun war die offizielle Einweihung.

1600 Quadratmeter groß ist das Grundstück im Gleisdreieck, das die "Pallicura GmbH" von der Stadt erworben hat. Innerhalb eines Jahres entstand die neue Geschäftsstelle mit Büro-, Kurs- und Gruppenräumen für die 20 Mitarbeiter im "Palliative Care Team". "Wir leisten eine gute Arbeit für unsere Patienten und deren Angehörige", sagte Geschäftsführerin Juliane Schießl-Götz.

Bei Pflegedienstleiterin Monika Kagerer laufen die organisatorischen Fäden zusammen. Sie teilt die Ärzte, Therapeuten und Pfleger ein, die sich rund um die Uhr um die Schwerstkranken kümmern, die nur noch eine begrenzte Lebensdauer haben und zu Hause sterben wollen. Die Kosten übernehmen die Krankenkassen. Die "Pallicura GmbH" ist der einzige palliative ambulante Pflegedienst im Landkreis.

Zwei Baukörper

Der Neubau an der Birkenlohstraße gliedert sich in zwei Baukörper. Im einen befinden sich Büro- und Verwaltungsräume, im anderen Schulungs- und Besprechungszimmer. Dort ist auch die neu gegründete "Akademie für Gesundheit und Soziales" untergebracht, die in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Kurse und Beratung rund um die Pflege anbietet. Deren Leiterin Marina Lenk kündigte einen "Tag der Pflegekräfte" an. Auch Sonja Kellner, die Vorsitzende des Vereins zur Förderung der Palliativ-Hospizversorgung, hat im neuen Gesundheitszentrum ein Büro. Sie vertritt 60 Mitglieder, die sich zum Ziel gesetzt haben, das Netzwerk zur Versorgung schwerstkranker Patienten im Landkreis zu unterstützen und über Themen rund um die Pflege zu informieren. Am 7. Mai befasst sich ein Vortrag mit dem Thema "Wenn Kinder und Jugendliche trauern".

Oberbürgermeister Andreas Feller dankte der Unternehmerin für ihre Treue zum Standort Schwandorf. Pallicura übernehme heute die Aufgabe, die früher die Großfamilie geleistet habe, stellte stellvertretender Landrat Joachim Hanisch fest. Architekt Alfred Popp hob den Wert der Pallicura-Mitarbeiter hervor, die bestrebt seien, den Patienten die Eigenständigkeit zu erhalten.

Zwei Jahre lang hatte Juliane Schießl-Götz Vorarbeit geleistet und mit den Krankenkassen über die Zulassung verhandelt. Die Anstrengungen haben sich gelohnt. Bereits im ersten Jahr des Bestehens konnte das Palliative-Care-Team 84 unheilbar kranke Menschen in deren letzten Lebensphase begleiten. "Es geht uns vor allem darum, die Lebensqualität der Patienten zu verbessern und die Schmerzen zu lindern", so die Geschäftsführerin.

Spezialisierte Versorgung

Das "Palliative Care Team" der Pallicura GmbH bietet als einzige Organisation im Landkreis die spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV) an. Sie umfasst ärztliche und pflegerische Leistungen mit Schwerpunkt "Schmerztherapie und Symptomkontrolle". Sie zielt darauf ab, die Betreuung von schwerstkranken Menschen in der vertrauten häuslichen und familiären Umgebung zu ermöglichen.

Die Geistlichen Thomas Senft und Alfredo Malikoski segneten die Räume. Das Saxophonquartett "SaxoMix" begleitete die Feierstunde musikalisch. Beim Imbiss auf der Terrasse konnten die Gäste einen Blick auf den Kräutergarten werfen, der gerade im Entstehen ist. Ihn will Juliane Schießl-Götz in ihre Fortbildungen integrieren.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.