25.02.2020 - 15:37 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Kappl: Kliniken wieder in kommunale Hand geben

"Die Linke", die "Piraten" und "Die Partei" treten im Landkreis und in der Stadt Schwandorf bei den Kommunalwahlen mit einer gemeinsamen Liste an. Die Spitzenkandidatin für den Landkreis, Eva Kappl, wartet mit überraschenden Zahlen auf.

Phillip Poguntke, Uschi Maxim, Anette Weibhauser, Thomas Singer, Manfred Preischl, Peter Lang, Eva Kappl und Marc Zimmerer (von links) kandidieren auf der Liste der Partei „Die Linke“.
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Beim Wahlkampfauftakt in der Schmidt-Bräu-Gaststätte stellte die 21-jährige Studentin aus Wackersdorf fest: "Bei den Löhnen ist der Landkreis Schwandorf Schlusslicht in der Oberpfalz". Hier verdiene man im Schnitt um 744 Euro weniger als im Raum Regensburg. Eva Kappl macht vor allem auf die Benachteiligung der Leiharbeiter aufmerksam, die ein Drittel weniger bekämen als fest angestellte Arbeitnehmer. Jeder Sechste arbeite in Schwandorf im Niedriglohnbereich, bei den Frauen sogar jede Dritte. Und: Jeder Fünfte hat eine geringfügige Beschäftigung. Für die Linke-Politikerin könne der Landkreis durchaus Einfluss nehmen auf die Lohnentwicklung, indem er Vorbild bei der Bezahlung der eigenen Mitarbeiter sei und nur an solche Firmen Aufträge vergebe, "die den Tariflohn bezahlen". Eva Kappl fordert eine "Rekommunalisierung der Kliniken im Landkreis", die Gründung einer kommunalen Wohnungsbaugesellschaft zur Förderung des sozialen Wohnungsbaus und "eine angemessene Unterstützung der Frauenhäuser".

Spitzenkandidatin für den Stadtrat ist Uschi Maxim. Ihre Ziele sind der Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs sowie die Einstellung eines "Wohnungskümmerers" für sozial schwache Familien und eines "Streetworkers" für benachteiligte Jugendliche. Die Diplom-Sozialpädagogin fordert "eine klare Kante gegen Rechts" und eine Absage an die Rechtspopulisten für eine Zusammenarbeit im künftigen Stadtrat.

Für "Die Partei" tritt Thomas Singer an. Der Kreisvorsitzende setzt sich für einen schnelleren Ausbau der digitalen Infrastruktur ein. Die "Piraten" sind mit Peter Lang und Marc Zimmerer vertreten. Sie wünschen sich mehr Transparenz in der Informationspolitik, einen städtischen Sozial-Media-Beauftragten, eine stärkere Bürgerbeteiligung und eine Entzerrung der Verkehrsströme in der Innenstadt. Phillip Poguntke kandidiert auf der Kreistagsliste mit dem Ziel, "frischen Wind in die Kommunalpolitik" zu bringen. Manfred Preischl will an der "Gestaltung einer sozialen, nachhaltigen und gerechten Welt" mitwirken.

Linke-Kreisvorsitzende Eva Kappl kündigt den Besuch des Bundestagsabgeordneten Dietmar Bartsch zu einem Bürgerdialog am 4. März um 17.30 Uhr im Cafe Lawendls in Fronberg an. Bei einer Matinee zum Frauentag am 8. März um 11 Uhr im Lichtwerk-Kino geht der Erlös an das Schwandorfer Frauenhaus. Die "Linke" beteiligt sich am Sonntag um 14.30 Uhr an der "Demonstration gegen Hass und Hetze" in Schwandorf.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.