18.09.2020 - 16:29 Uhr
SchwandorfOberpfalz

KEB startet wieder mit Kursen für Erwachsene

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie mussten viele Angebote und Veranstaltungen der Katholischen Erwachsenenbildung abgesagt werden. Dort, wo es unter Einhaltung der Vorschriften geht, soll nun wieder durchgestartet werden.

Die KEB-Vorsitzenden Christine Franke und Robert Glöckl, die Bildungsreferenten Eva Bräuer und Hartmut Meyer sowie Mitarbeiterin Irene Bierler (von links) werben für das Programm der Katholischen Erwachsenenbildung im Landkreis.
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Bis August lag die Arbeit der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) im Landkreis brach. „Jetzt wollen wir dort wieder beginnen, wo sich die Hygienevorschriften einhalten lassen“, kündigt Bildungsreferentin Eva Bräuer an. Mit Veranstaltungen im Freien, in Kirchen und in Mehrgenerationenhäusern. Die KEB verstärkt auch ihre Online-Angebote.

„Durch Achtsamkeit Stress reduzieren“, ist der Titel eines Kurses im Mehrgenerationenhaus in Teublitz. Religions- und Achtsamkeitslehrerin Ulrike Simon Schwesinger wird den Teilnehmern an vier Terminen jeweils am Dienstag um 18 Uhr (Beginn 6. Oktober) Meditationen zur Schulung der „Aufmerksamkeit auf den jeweiligen Augenblick“ anbieten und ihnen dabei helfen, gelassener zu werden, Stress zu reduzieren, souverän mit belastenden Situationen umzugehen, Signale des Körpers zu bemerken und „sich selbst mit Wohlwollen“ zu begegnen.

Unter dem Thema „Wir öffnen Türen – Entdecken Sie Kirchen der besonderen Art“ lädt die KEB an vier Sonntagen im September und Oktober zu kostenlosen Kirchenführungen in Burglengenfeld, Schwarzenfeld, Kirchenbuch und Pottenstetten ein. Eine „geführte Märchenwanderung für alle Generationen“ im Naturschutzgebiet Weichselbrunn bei Bodenwöhr leitet Heidi Pongratz am 17. Oktober um 15 Uhr ab dem Parkplatz Weichselbrunner Weiher.

Wer sein Leben nachhaltiger gestalten möchte, bekommt Tipps von Bildungsreferentin Eva Bräuer beim Workshop „Enkeltauglich leben“ im Mehrgenerationenhaus in Wackersdorf. Der Online-Infoabend dazu erfolgt am 23. September um 18 Uhr. Der Workshop startet am 11. November. „Per Express zu den Stätten des Glaubens“ heißt eine virtuelle Zeitreise durch Deutschland vom 14. bis 28. Oktober jeweils am Mittwoch um 19 Uhr.

Im KEB-Kreisverband sind 23 Eltern-Kind-Gruppen aktiv. Angebote machen auch die Vereine und Verbände in den Pfarreien. Der Dachverband hat eine eigene Technik über Browser für „Lernen am PC“ entwickelt, die keine Software verlange und „eine gute technische Umsetzung“ garantiere, wie Geschäftsführer Hartmut Meyer versichert. Anmeldungen sind möglich über folgende Kontakte: 09431/2268, info[at]keb-schwandorf[dot]de und www. Keb-schwandorf.de.

KEB Schwandorf als Berater und Helfer

Schwandorf
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.