14.01.2022 - 09:54 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Kein Gold: 4400 Euro weg

Um 4400 Euro wurde ein ein 52-Jähriger in Schwandorf betrogen. Er wurde mit einem angeblichen Internetshop getäuscht.

Gefälschte Webseiten sind eine Masche von Betrügern.
von Clemens Hösamer Kontakt Profil

Ein 52-jähriger Schwandorfer hatte sich über eine Handelsplattform Goldmünzen im Wert von 4400 Euro bestellt. Nachdem die Goldmünzen nicht bei ihm ankamen erstattete er Anzeige bei der Polizei. "Recherchen ergaben, dass es sich bei der Verkaufsplattform um eine Fake-Webseite handelte und der 52-Jährige an Betrüger geraten war", teilte die Polizei mit. Ermittlungen wegen Betrugs laufen.

Betrug am Telefon

Schwandorf
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.