19.04.2021 - 13:31 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Neuer Unfallchirurg am Schwandorfer Krankenhaus

Sie helfen, damit es auch in der Pandemie schmerzfrei läuft: Die Unfallchirurgen am Krankenhaus St. Barbara Schwandorf verstärken sich mit Oberarzt Dr. Christoph Eckstein.

Dr. Christoph Eckstein (rechts) ist künftig als Oberarzt im Team von Dr. Horst Schneider, Chefarzt Unfallchirurgie, Orthopädie und Sportmedizin am Krankenhaus St. Barbara Schwandorf, tätig.
von Externer BeitragProfil

Dr. Christoph Eckstein wurde als neuer Oberarzt am Schwandorfer Krankenhaus St. Barbara vorgestellt.

Gerissene Bänder, gebrochene Knochen, ein schmerzhafter Arbeitsunfall: Auch wenn Unfallchirurgen und Orthopäden in Pandemiezeiten nicht an vorderster medizinischer Front stehen, so sind sie derzeit nicht weniger gefragt. "Denn auch Menschen mit Verletzungen des Bewegungsapparates muss zeitnah und qualifiziert geholfen werden, um akute Schmerzen zu lindern, die Bewegungsfähigkeit wiederherzustellen und Spätfolgen zu vermeiden", heißt es in einer Pressemitteilung des Krankenhauses St. Barbara.

Das Krankenhaus St. Barbara und die Corona-Situation

Schwandorf

Horst Schneider, Chefarzt Unfallchirurgie, Orthopädie und Sportmedizin am Krankenhaus St. Barbara, hat sich für die vielfältigen Aufgaben seiner Hauptfachabteilung erneut personell verstärkt: Christoph Eckstein ergänzt die Riege der Schwandorfer Oberärzte. Der gebürtige Amberger ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie und verfügt über die Zusatzbezeichnung „Spezielle Unfallchirurgie“. Eckstein hat sich unter anderem auch in den Bereichen Notfallmedizin, manuelle Medizin/ Chirotherapie und Sonographie der Stütz- und Bewegungsorgane weitergebildet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.