18.06.2019 - 15:52 Uhr
SchwandorfOberpfalz

In die Partnerstadt Sokolov

"Bürger besuchen ihre Partnerstadt": Unter diesem Motto hielt sich kürzlich eine 50-köpfige Delegation aus Sokolov in Schwandorf auf und begab sich auf einen Stadtrundgang. Nun folgt der Gegenbesuch.

Oberbürgermeister Andreas Feller (Zweiter von rechts) hieß die Delegation aus Sokolov willkommen. Darunter auch seinen Bürgermeisterkollegen Jan Picka (daneben).
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Beim Besuch einer 50-köpfigen Delegation aus Sokolov in Schwandorf standen die Wallfahrtskirche auf dem Kreuzberg und eine Rundfahrt durch das Oberpfälzer Seenland auf dem Programm. Mit dabei war auch der für die Partnerschaft zuständige Bürgermeister Jan Picka, der sich bei Oberbürgermeister Andreas Feller für die Einladung mit einem Gastgeschenk bedankte.

Am kommenden Samstag erfolgt nun der Gegenbesuch. Die Teilnehmer lernen bei einer Stadtführung in Sokolov die Sehenswürdigkeiten mit dem Schloss, dem Kapuzinerkloster, dem historischen Marktplatz, der Jakobskirche, Mariensäule und dem Falkenauer Wastl kennen. Ziel ist das Bergmannshaus am neuen Marktplatz. Dort lädt das Kulturzentrum zum Mittagessen ein. Am Nachmittag steuert die Reisegruppe das Braunkohle-Abbaugebiet am Rande der Stadt an. Auf dem Rückweg ist ein Abstecher nach Franzensbad, einem Kurort mit historischen Gebäuden und Parkanlagen, geplant.

Abfahrt ist um 8 Uhr am Schwandorfer Rathaus, die Rückkehr gegen 19.30 Uhr. Wer kostenlos mitfahren möchte, soll sich mit Sabine Brunner von der Stadtverwaltung unter der Telefonnummer 09431/451-23 in Verbindung setzen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.