20.08.2021 - 09:40 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Personallage bei der Polizei etwas entspannt

Die GdP-Kreisgruppe Schwandorf/Nabburg/Burglengenfeld hat einen neuen Vorsitzenden. Nach 15 Jahren im Amt gab Paul Groß (Schwandorf) den Posten ab. Sein Nachfolger leistet ebenfalls in der Kreisstadt Dienst.

Felix Sommer (Vierter von links) ist neuer Vorsitzender GdP-Kreisgruppe, Stellvertreter Harald Knorr (Zweiter von links). Susanne LIngl ist Schriftführerin. Der neuen Führung gratulierten Seniorenbeauftragter Bernd Hofmann, der scheidende Vorsitzende Paul Groß (von rechts) und Gerhard Knorr (links).
von Clemens Hösamer Kontakt Profil

Die Kreisgruppe Schwandorf/Nabburg/Burglengenfeld der Gewerkschaft der Polizei, GdP, hat einen neuen Vorsitzenden. Nach 15 Jahren gab Paul Groß (Inspektion Schwandorf) sein Amt ab. Zu seinem Nachfolger wählten die Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung Felix Sommer (24). Sommer leistet bei der Inspektion Schwandorf Schichtdienst. Stellvertreter ist Harald Rauch (PI Burglengenfeld), Schriftführerin Susanne Lingl (PI Schwandorf). Der Posten des Kassiers ist noch vakant, kommissarisch übernimmt ihn Sommer mit Paul Groß. Seniorenbeauftragter ist Bernd Hofmann (Nabburg).

Die Corona-Pandemie habe auch die Aktivitäten der GdP auf ein Minimum ausgebremst, berichtete Groß bei der Sitzung im Gasthaus Haunersdorfer. Die Personalsituation in den Inspektionen habe sich mittlerweile etwas entspannt. "Wir haben viele junge Kollegen bekommen", so Groß im Gespräch mit den Oberpfalz-Medien. Während der Amtszeit von Paul Groß fusionierten die Kreisgruppen Schwandorf, Nabburg und Burglengenfeld. Aktuell zählt die neue GdP-Kreisgruppe 67 Mitglieder.

Mit Blick auf die Sicherheitslage sprach Groß von sinkenden Einbruchs- und Unfallzahlen. Der Rückgang sei zum Teil aber auch der Pandemie geschuldet. Die Rauschgiftkriminalität in der Stadt Schwandorf bereitet dem altgedienten Polizeibeamten aber Sorge: "Da haben wir ein Problem." Als Erfolg der GdP wertete es Groß, dass Beamte mit mindestes 20 Jahren im Schichtdienst weiter mit 60 Jahren in Pension gehen können und nicht erst mit 62.

Der ehemalige Bezirksvorsitzende Gerhard Knorr blickte auf die zurückliegenden Personalratswahlen. Im Präsidiumsbereich schickt die GdP fünf Mitglieder ins Gremium, die Deutsche Polizeigewerkschaft DPolG sieben. Knorr dankte Groß für das Engagement und den Einsatz für die Kollegen.

Der neue Vorsitzende Felix Sommer zeichnete zusammen mit seinem Vorgänger Paul Groß und Gerhard Knorr langjährige Mitglieder aus. Anton Leitner (ehemals PI Nabburg) ist seit 50 Jahren bei der GdP, Jürgen Behr (ehemals PI Schwandorf) seit 40 Jahren. 30 Jahre ist Stefan Reckerziegel (PI Schwandorf) Gewerkschafter.

Klare Worte vom Gewerkschafter

Schwandorf
Der ehemalige GdP-Bezirksvorsitzende Gerhard Knorr (von links) zeichnete Anton Leitner, Jürgen Behr und Stefan Reckerziegel für langjährige Mitgliedschaft aus. Kreisgruppen-Vorsitzender Felix Sommer und sein Vorgänger Paul Groß (von rechts) gratulierten.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.