04.03.2020 - 15:23 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Platz eins knapp verpasst

Nadine Marschall vom TSV Schwandorf holte bei den Bayerischen Meisterschaften die Silbermedaille.
von Autor NDLProfil

In Tittmoning standen die Bayerischen Seniorenmeisterschaften im Gerätturnen auf dem Programm. Dabei mussten die Teilnehmer an den vier Geräten Sprung, Stufenbarren, Balken und Boden anspruchsvolle Kür-Übungen zeigen. Für den TSV 1880 Schwandorf ging die amtierende bayerische Meisterin Nadine Marschall in der Altersklasse 35 bis 39 Jahre an den Start.

In einem spannenden Wettkampf musste sie sich am Ende nur ihrer Hauptkonkurrentin Gaby Miersch vom USC München geschlagen geben. Nach dem Sprung, einem Yamashita (12,65 Punkte), den sie ausgezeichnet turnte, lag sie drei Zehntel zurück. Der Abstand vergrößerte sich nach der Stufenbarrenübung auf 0,5 Punkte. Hier wäre mehr drin gewesen, doch eine kleine Pause während der Übung kostete wertvolle Zehntel. Der gefürchtete Schwebebalken war kein Problem - und der Rückstand war noch aufzuholen. Ihre neu einstudierte Bodenübung gelang ihr sehr gut und wurde nur von der späteren Siegerin um ein Zehntel überboten.

So musste sich die Turnerin des TSV Schwandorf schließlich nur um 0,8 Punkte geschlagen geben und erturnte mit 49,40 Punkten die Silbermedaille. Mit dieser Leistung ist auch eine gute Platzierung bei den Deutschen Meisterschaften möglich.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.