24.07.2018 - 15:08 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Rektor geht in Ruhestand

Günter Portner von der Kreuzbergschule für Partnerschaftsprojekte bei seinem Abschied gelobt.

Ernst Schober, OB Andreas Feller, Iris Simbeck, Robert Valenti und Vladimir Vlcek (von links) bedankten sich bei Rektor Günter Portner (Dritter von rechts) für die Unterstützung der Schulpartnerschaft Schwandorf-Sokolov.
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

(rhi) Das Partnerschaftskomitee Schwandorf-Sokolov bedankt sich beim Leiter der Kreuzbergschule, Günter Portner, für die zehnjährige Förderung der Schulpartnerschaft zwischen der Mittelschule Kreuzberg und der 8. Grundschule Sokolov. Der Rektor geht zum Schuljahresende in den Ruhestand.

Komitee-Vorsitzender Ernst Schober erinnerte an zahlreiche gemeinsame Schulprojekte mit Vorzeigecharakter. Die Kinder beider Schulen verbrachten eine Woche in der Jugendbildungsstätte Waldmünchen, nahmen an einem Spielturnier in Nabburg teil und brachten zwei einen zweisprachigen Kalender mit dem Titel "Die Partnerstädte aus Sicht der Schüler" und "Eine kulinarische Jahresreise" heraus. Zweimal im Jahr treffen die Schulen in sportlichen Wettkämpfen aufeinander, einmal in Schwandorf und einmal in Sokolov. Oberbürgermeister Andreas Feller bedankte sich bei Rektor Günter Portner mit einem Geschenk. Der Leiter des 8. Grundschule Sokolov, Vladimir Vlcek, hatte Bier und Wein aus Sokolov mitgebracht. Er blickte zurück auf zahlreiche Aktionen und stellte fest: "Die Kinder haben sich immer gut verstanden und sich auf Deutsch oder Englisch verständigt". Treibender Motor der Partnerschaft bleibt auch nach seiner Pensionierung Lehrer Robert Valenti, der die Kreuzberg-Sportler zusammen mit Iris Simbeck betreut.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.