12.04.2019 - 18:04 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Sophia Thiel in Schwandorf: Keine Angst vor Muskeln

Mager oder mollig? Sophia Thiel entscheidet sich für eine dritte Option: muskulös. Millionen Fans verfolgen ihre Fortschritte in den sozialen Medien. Die 24-Jährige weiß aber auch um die Vorteile eines Live-Auftritts.

von Monika Bugl Kontakt Profil

Eine Kooperation mit der Fitness-Kette "Injoy" hat Bodybuilderin und Influencerin Sophia Thiel am Freitagnachmittag nach Schwandorf geführt. Im Fitness-Studio in der Schwimmbadstraße steht ein Fan-Event an, bei dem ein Kurs vorgestellt wird, der die Handschrift der 24-Jährigen trägt. "Wir sind seit letztem Jahr ein starkes Team", sagt Ulrike Schönfelder von der Injoy-Zentrale. Zusammen mit der Schwandorfer Studio-Inhaberin Margit Liegl wartet sie auf die Fitness-Ikone, die das Krafttraining für die Frauenwelt entdeckt hat.

Die langen blonden Haare zum Pferdeschwanz gebunden, in bunten Turnschuhen und mit schlichtem schwarzen Trainings-Outfit trifft der Star dann schließlich ein. Ein paar Fans zücken ihr Handy für ein Video, und dann geht es erst einmal zum Pressegespräch. "Wir setzen auf Krafttraining und möchten insbesondere Frauen überzeugen", erklärt Injoy-Sprecherin Schönfelder. Dazu habe man im ganzen Bundesgebiet Trainer ausgebildet in dem gemeinsam mit Thiel entwickelten Programm unter dem Motto "Muskeln made by Injoy und Sophia Thiel".

Mehr zum Besuch von Sophia Thiel

Schwandorf

Was es damit auf sich hat, testen 26 Teilnehmer in zwei Kursen. Auch zwei Männer wagen sich in die erste Gruppe, die zunächst ohne das populäre Vorbild loslegt. Kursleiterin Manuela Drexler gibt die Anweisungen für den Ausfallschritt, bei dem das Knie nicht Richtung Fußspitze rutschen soll. Als schon ein leichter Schweißfilm die Gesichter überzieht und Liegestütz angesagt ist, kommt die Expertin dazu, geht neben den Trainingsmatten in die Knie und korrigiert so manche Fehlhaltung. "Vieles ist auf Social Media" nur begrenzt vermittelbar", hat sie zuvor erklärt. "Ein zertifizierter Trainer kann sehen, ob eine Kniebeuge korrekt ist." Wenn es nach ihr geht, dann passt das mit Injoy erarbeitete Konzept für Anfänger genauso wie für Fortgeschrittene, denn für viele Übungen gibt es leichte und schwerere Varianten. Der Fokus liegt dabei nicht auf Ausdauer sondern auf Krafttraining.

"Viele denken, wenn sie eine Hantel anfassen, dann sehen sie am nächsten Tag aus wie Arnold Schwarzenegger", weiß Sophia Thiel. Dabei gehe es darum, den Körper zu formen und Krankheiten vorzubeugen. Ihre Devise lautet: "keine Angst vor Muskeln". "Viele gehen auf Ausdauer, aber das verbrennt nur Kalorien solange man in Bewegung ist", erläutert sie. "Wer auf Muskeln setzt, der baut im Körper ein Energie-Kraftwerk auf", meint die Fitness-Bloggerin und zeigt den entscheidenden Vorteil auf: "Man verbrennt dann auch Kalorien, wenn man auf dem Sofa liegt."

Viele denken, wenn sie eine Hantel anfassen, dann sehen sie am nächsten Tag aus wie Arnold Schwarzenegger.

Sophia Thiel

So ganz neu wirkt das Intervall-Training nicht, das mit einem Warm-up startet, dann kleine Ruhephasen zwischen anstrengende Einheiten packt und schließlich im Cool-down mit Stretching endet. "Da wird kein Muskel vernachlässigt, hier geht's nicht nur um Bauch, Beine Po", verspricht Thiel und schwärmt von Erfolgserlebnissen, wenn erste Fortschritte sichtbar werden.

"Es macht unglaublich Spaß, wenn ich höre, was ich mit meinem Training alles auslösen konnte", erzählt die 24-Jährige vom Feedback in den sozialen Medien und hält auch mit der für sie "krassesten Story" nicht hinterm Berg: "Da hat eine mein Programm entdeckt, abgenommen und die Liebe ihres Lebens kennengelernt." Auch wenn Thiel vor allem ein Vorbild für Frauen ist - "das Programm ist auch für Männer ganz schön anstrengend", meint Injoy-Geschäftsführerin Margit Liegl. Ihr Ehemann Franz hat es ausprobiert. "Eine tolle Ergänzung", so sein Kommentar, "Ich hab' hinterher alles gespürt". Wer sich für das Thiel-Training interessiert, kann sich samstags um 10 Uhr unter Anleitung der beiden ausgebildeten Trainerinnen Manuela Drexler und Kathrin Dietl den Thiel-Fans anschließen.

Vom "Moppel" zum Medienstar:

Sophia Thiels Fitness-Konzept wirkt allein schon deshalb glaubwürdig, weil sie in ihrer Jugend selbst mit rund 80 Kilogramm bei einer Körpergröße von 1,72 Metern als „Moppel“ galt. Das belegt sie auch mit jeder Menge Fotos auf Youtube. Sie erzählt dort über „Mein Weg ins Leben - Fitness Motivation“ in einem Video, das inzwischen fast sechs Millionen Aufrufe zu verzeichnen hat. Der Pfad, den Thiel dabei eingeschlagen hat, führte über Bodybuilding und Fitness-Studio mit den sozialen Medien als ständigen Begleitern hin zu Fernseh-Auftritten, wo sie beispielsweise in „The Biggest Loser“ (übergewichtige Kandidaten wetteifern um die größte Gewichtsabnahme) als Fitness-Coach agierte. Sie tritt bei „TV Total Turmspringen auf“ und ist dabei, wenn auf Pro Sieben die „große Völkerball-Meisterschaft“ ausgetragen wird. Das beschert der jungen Frau gleich noch mehr Fans auf Facebook, Instagram und Youtube, ihre Anhängerschaft wird auf rund 3,15 Millionen geschätzt. Die 24-Jährige steht aber nicht nur für einen perfektionierten Körper sondern auch für optimale Selbstvermarktung. Ihr Trainingskonzept gibt es längst als Buch, ihre Ernährungstipps ebenfalls. Sie propagiert aber nicht nur cleveres Vorkochen oder kalorienarme Speisen, sondern leiht ihren Namen einer Duftserie für Powerfrauen oder einer Kleiderkollektion für Aldi Süd. Aktuell ziert Sophia Thiel als Cover-Girl die Zeitschrift „Women’s Health“. Sophia Thiel war außerdem die erste Influencerin auf der Titelseite des Bauer-Premium-Titels Shape, erst im Januar widmete der Verlag ihr ein eigenes Magazin „Sophia: So wirst du schlank und stark wie ich“ titelt das Hochglanz-Produkt. Der „gemeinsame Fokus auf ein gesundheitsorientiertes Muskeltraining“ ist für die Fitness-Studio-Kette „Injoy“ nun die perfekte Basis für eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Sophia Thiel. „Injoy“ wurde 2002 gegründet und ist mit mehr als 140 Studios Deutschlands führende Fitnessmarke. Zuständig für die Studios sind jeweils selbstständige Franchise-Partner. Seit 2018 kooperiert das Unternehmen mit der Influencerin, die auch selbst ein eigenes Online-Trainingsprogramm anbietet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.