13.01.2019 - 11:59 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Sportgala: Glamour und Artistik

Neben zahlreichen Nachwuchstalenten bat Oberbürgermeister Andreas Feller am Freitag auch vier sportliche Urgesteine auf die Bühne der Oberpfalzhalle. Allen voran den mittlerweile 79-jährigen Werner Scharf vom TuS Dachelhofen.

von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Er holte sich 2018 den Oberpfalzmeistertitel im Tischtennis seiner Altersklasse. Dauergast bei der Sportgala ist auch der 63-jährige Gerhard Allert vom ASV Fronberg, der zuletzt bayerischer Vizemeister im Tischtennis wurde.

Auch zwei Damen erlebten im vergangenen Jahr ihren zweiten sportlichen Frühling. Nadine Marschall (35) belegte bei den bayerischen Seniorenmeisterschaften im Geräteturnen den zweiten und bei den deutschen turnerischen Mehrkampfmeisterschaften den dritten Platz. Dreifache bayerische Meisterin im Schwimmen wurde bei den Titelkämpfen der Masters in Eichstätt die 42-jährige Dr. Simone Diermeier-Daucher vom Schwimmclub Schwandorf.

123 Geehrte

Viele Zuschauerplätze waren wegen des Wetters diesmal unbesetzt, als Stadtverbandsvorsitzender Thomas Fink die 14. Sportgala eröffnete und neben der politischen Prominenz auch eine Delegation aus der Partnerstadt Sokolov mit Bürgermeister Jan Picka an der Spitze in der Oberpfalzhalle begrüßte. Oberbürgermeister Andreas Feller freute sich auf "eine fulminante Show", BLSV-Bezirksvorsitzender Hermann Müller sprach von der "besten Sportgala in der Oberpfalz", und Bundestagsabgeordneter Karl Holmeier gratulierte den Sportlern zu ihren Erfolgen.

Moderator Armin Wolf rief bei der 14. Sportgala 123 Athleten (69 Kinder und 54 Erwachsene) auf die Bühne. Sie waren zwischen acht und 79 Jahre alt, stammten aus 19 verschiedenen Vereinen und vertraten einen Querschnitt der sportlichen Disziplinen, die in der Stadt angeboten werden. Auf der Liste der zu Ehrenden standen auch die Integrationsgruppe "Schwandorf Tigers" der Basketballabteilung des TSV Schwandorf, die bei den Special Olympics in Kiel den ersten Platz belegte, und die Tischtennis-Mädchen der Realschule St. Josef, die zweiter deutscher Schulmeister im Tischtennis wurden.

Neue Trendsportarten

Die Ehrung war wieder eingebettet in ein sehenswertes Rahmenprogramm. Hinter dem Duo "Green Gift" steckten Stefanie Bonse und Michael Korthaus aus Berlin, die eine Show aus Comedy, Musik und Artistik präsentierten. Sie machten Musik mit Plastikröhren, jonglierten mit Gymnastikbällen und boten niveauvolle Unterhaltung. Die Gäste aus der tschechischen Partnerstadt beteiligten sich am Programm mit zwei Beiträgen. Neben der Tanzgruppe "Glamour" begeisterten zwei Kindertanzpaare der Tanzschule Jan Onder das Publikum. Die Gruppe "Parkour" aus Regensburg war ständig "auf der Flucht", stellte den Zuschauern neue Trendsportarten vor und baute in ihr Programm auch Oberbürgermeister Andreas Feller ein.

Die Moderatoren Armin Wolf und Matthias Koch führten Interviews mit den Sportlern und begrüßten vor allem den Triathleten und dreifachen Hawaii-Gewinner Wolfgang Schmatz (56). Der Rechtspfleger aus Amberg genießt auf Hawaii die Wellen, Winde und die Hitze und vergisst darüber alle Anstrengungen. Er hat inzwischen seinen Wohnsitz nach Schwandorf verlegt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.