25.02.2020 - 14:42 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Straßenbau steckt in den Startlöchern

Momentan herrscht im Straßenbau noch "Winterschlaf", das ändert sich aber bald: Dann geht es auf zahlreichen Baustellen im gesamten Landkreis Schwandorf los.

Neben Straßenbaumaßnahmen steht heuer auch die Erweiterung des Pendlerparkplatzes bei Klardorf auf dem Tiefbau-Programm des Kreises.
von Benjamin Tietz Kontakt Profil

Der Landkreis investiert auch in diesem Jahr wieder in sein Kreisstraßennetz. Bei der Sitzung des Landkreis-Bauausschusses gab der Sachgebietsleiter für Tiefbau, Paul Witt, dem Gremium einen Überblick über die bald beginnenden Maßnahmen.

Der rund 900 Meter lange Ausbau der Kreisstraße SAD 5 nach Naabsiegenhofen soll im Mai diesen Jahres beginnen. Die im Vorfeld nötigen Grundstückskäufe für die Verlegung der Straße und die Entschärfung von Kurven sind laut Witt zwischenzeitlich abgeschlossen, die Maßnahme ins Förderprogramm aufgenommen. Ebenfalls bewilligt wurde laut Witt der Förderantrag für den 1,8 Kilometer langen Neubau des Radwegs zwischen Münchshofen und Bubach. Die Maßnahme wird voraussichtlich im April diesen Jahres ausgeschrieben. Ein 230 Meter langer Teilabschnitt der Kreisstraße SAD 36 bei Bornmühle soll ebenfalls demnächst ausgeschrieben und ausgebaut werden. Geplant ist es, die Fahrbahn von 4,50 auf 6 Meter zu verbreitern und die Tragfähigkeit zu erhöhen. Für zwei weitere Maßnahmen fällt Mitte März der Startschuss: Dabei handelt es sich zum einen um den zweiten Bauabschnitt der Kreisstraße SAD 40 im Bereich Lengfeld (Stadt Neunburg vorm Wald) bis zur Staatsstraße 2151 auf einer Länge von 1000 Metern sowie den zweiten Abschnitt des Ausbaus der Kreisstraße 49 (Diendorfer Straße). Beide Maßnahmen sollen bis August dieses Jahres abgeschlossen sein. Weiter geht es auch bei der Ortsdurchfahrt Neunaigen (Kreisstraße SAD 54). Der Ausbau soll laut Witt je nach Witterung ab Mitte März fortgesetzt werden. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Mitte Dezember dauern.

Die Ausschreibung für die Erweiterung des Pendlerparkplatzes erfolgt laut Witt in den nächsten Tagen. Dadurch werden auf dem Parkplatz im Bereich der Autobahnanschlussstelle Schwandorf-Süd 30 neue Stellflächen geschaffen. Bislang ist dort Platz für rund 40 Autos.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.