22.08.2019 - 11:09 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Die Uferstraße ist jetzt Fußgänger- und Radfahrerzone

Die idyllische Uferstraße entlang der Naab ist seit ein paar Wochen Fußgänger- und Radfahrerzone.
von Irma Held Kontakt Profil

Was lange währt, wird endlich gut. Die Uferstraße zwischen Ettmannsdorf und Dachelhofen ist seit ein paar Wochen für den motorisierten Verkehr gesperrt. Der Prozess nahm einige Zeit in Anspruch, denn die Straße entlang der Naab, als Gemeindeverbindungsstraße ausgewiesen, musste umgewidmet werden. Aufgrund ihrer Breite und Beschaffenheit sei sie für den Durchgangsverkehr nicht geeignet, lautete die Begründung, weshalb der Bauausschuss einer Abstufung zum beschränkt öffentlichen Weg in der Sitzung am 24. Juni zugestimmt hat, mit der Widmungsbeschränkung "Fußgänger, Radfahrer und landwirtschaftlicher Verkehr frei". Nach Ablauf der Auslegungsfrist wurden die Zufahrten entsprechend ausgeschildert und jeweils das Schild "Sackgasse" aufgestellt. Es weist daraufhin, dass kein Durchkommen möglich ist. Etwa in der Mitte zwischen Ettmannsdorf und Dachelhofen dienen rot-weiße Pfosten zusätzlich als Sperre. Das ist auch nötig. Eine Spaziergängerin hat beobachtet, dass der Fahrer eines Autos sogar versucht hat, an der Sperre vorbeizukommen. Es sei ihm nicht gelungen, weshalb er mit dem Pkw rückwärts fast bis zur Wasser- und Fernwärmeversorgung in Dachelhofen fahren musste, bis er den Wagen wenden konnte.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.