08.06.2021 - 17:06 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Vier Gänge für einen sozialen Zweck in Schwandorf

Vier Gänge in fünf Stunden – das erfordert Hingabe ans Kochen und Energie. Mit einem virtuellen Kochkurs hat Round Table 185 Schwandorf zahlreiche Kochenthusiasten angesprochen – darunter einige Bürgermeister. Es ging um einen guten Zweck.

Durch den Kochabend kam ein Erlös von 3100 Euro zusammen, der an „Integration Schwandorf" ging. Tobias Brunner (links) und Benedikt Gruber (rechts) übergaben den Spendenscheck an Elke Reinhart.
von Thomas Dobler, M.A. Kontakt Profil

Die ungewöhnliche Aktion, die Pandemie bedingt via Bildschirm stattfand, hatte zum Ziel, Spendengelder für den Verein "Integration Schwandorf" zu sammeln. Das erfolgte über die Anmeldegebühr, von der am Ende 3100 Euro überwiesen werden konnten, wie der Schwandorfer Round-Table-Präsident Benedikt Gruber, zwischenzeitlich mitgeteilt hat. Angeregt hatte den Abend Profikoch Tobias Brunner.

Über 120 Interessenten, unter ihnen der Schwandorfer Oberbürgermeister Andreas Feller und der Bürgermeister von Neunburg vor Wald, Martin Birner, haben sich im Mai von dem Aufruf für das "Dinner4Charity" ansprechen lassen. Sie bekamen einen Link für ein Zoom-Meeting, das von der Küche der Kantine des Landmaschinen-Herstellers Horsch in Sitzenhof bei Schwandorf übertragen wurde. Als Herren der Pfannen und Töpfe fungierten dort vor den Kameras eines Filmteams die beiden Köche Tobias Brunner und Andreas Krimmer-Kühn. Die Berufskollegen und Freunde versuchten, möglichst einfach und nachvollziehbar die einzelnen Schritte für jeden der vier Gänge zu erläutern und vorzumachen. Moderiert wurde die Kochshow von Florian Borkner, der plaudernd und nachfragend durch die fünfstündige Sendung führte.

Die Mitkochenden zu Hause vor ihren Monitoren hatten vorab ein Zutaten-Paket erhalten, das alle Lebensmittel beinhaltete, die für den Kochabend nötig waren. Zusammengestellt und ausgeliefert hat diese zahlreichen Pakete das Team des Round Table 185 Schwandorf. Die Küche und das Filmteam stellte die Firma Horsch aus Verbundenheit zu Round Table und Integration Schwandorf kostenlos zur Verfügung.

Auf die Tische kam als Vorspeise eine Schwandorfer Forelle (Tatar und gebratenes Filet) mit Avocadocreme, geröstetem Giabatta und marinierten Salat. Dem folgte eine Karotten-Currycremesuppe mit Cocos-Limettenschaum, Ingwer und Frühlingszwiebeln, als Hauptspeise dann eine Bio-Maispoularde mit Parmesanschaum, Schwandorfer Spargelragout und Kartoffel-Bärlauchpüree. Den Abschluss bildete Cheesecake mit weißer Schokolade, Biskuit, Knusperboden und marinierten Schwandorfer Erdbeeren.

"Das Feedback war durchweg positiv," freute sich Benedikt Gruber. Man denkt in Round-Table-Kreisen daher schon über eine Neuauflage nach – im nächsten Jahr dann.

Zum "Tisch des Jahres Europas 2020/21" gewählt

Amberg
Als Herren der Pfannen und Töpfe fungierten vor den Kameras eines Filmteams die beiden Köche Tobias Brunner (links) und Andreas Krimmer-Kühn (rechts).
Hintergrund:

Die Menüfolge

  • Erster Gang: Schwandorfer Forelle mit Avocadocreme, geröstetem Chiabatta und mariniertem Salat
  • Zweiter Gang: Karotten-Currycremesuppe mit Cocos-Limettenschaum, Ingwer und Frühlingszwiebeln
  • Dritter Gang: Maispoularde mit Parmesanschaum, Schwandorfer Spargelragout und Kartoffel-Bärlauchpüree
  • Gang : Cheesecake 185 mit weißer Schokolade, Knusper und marinierten Schwandorfer Erdbeeren
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.