23.10.2018 - 14:42 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Wahlergebnis: Evangelische Kirchenvorstände

Eine Woche nach der Landtagswahl werden die evangelischen Christen erneut zur Urne gerufen. Sie stimmen über ihre Kirchenvorstände ab. Auch in den Kirchengemeinden im Landkreis Schwandorf.

Am Wochenende wurden in ganz Bayern die neuen evangelischen Kirchenvorstände gewählt. Auch in den Pfarreien des Landkreises machten die Gläubigen von Wahlrecht Gebrauch. Viele nutzten die Briefwahl, viele gingen auch in die Wahllokale, die in der Regel in den Gemeindesälen aufgebaut waren.
von Thomas Dobler, M.A. Kontakt Profil

Der Kirchenvorstand ist das Leitungsgremium der Kirchengemeinde, seine Wahlperiode dauert sechs Jahre. Hier die Ergebnisse, in alphabetischer Reihenfolge. Gewählt wurden:

Schwandorf: Dr. Armin Beierlein, Susanne Geier (jetzt verheiratete Kreuzer), Gerhard Gohlke, Brigitte Lang, Maria Stöckl, Ingeborg Stöhr, Ulrike Weich und Johann Winderl.

Burglengenfeld: Jürgen Ferstl, Ingrid Gabriel, Svenja Karl-Schlieckau, Thorsten Lauer, Sabine Lehmann und Beate Rödl.

Maxhütte-Haidhof: Stephanie Bergmann, Brigitte Brumer, Elke Frieser, Andreas Lanz, Peter Namislo und Brigitte Schütze.

Nabburg - Pfreimd: Ulrike Bäumler, Hannelore Blank, Nicole Blank, Hans Rolf Linke und Susanne Most.

Neuburg vorm Wald: Christine Dorrer, Siegline Ettl, Bernd Müller, Dr. Lydia Mann und Mario Pottgießer.

Nittenau: Eva Baumann (Bruck), Andreas Deml (Bodenwöhr), Andrea Franz, Barbara Hergl, Rudolf Herold und Oliver Tschernowsky (alle Nittenau).

Oberviechtach: Dr. Friedrich Feldmeier (Schönsee), Julia Forster (Teunz), Gabriele Gilch (Oberviechtach), Paula Klepser(Teunz) und Udo Weiß (Oberviechtach). Die Wahlbeteiligung lag bei 28,5 Prozent.

Schwarzenfeld: Tanja Hoyer (Schmidgaden), Doris Schwarz (Fensterbach), Kai Uwe Starke (Schwarzenfeld), Roland Willecke (Stulln), Klaudia Möller (Schwarzenfeld). Den erweiterten Kirchenvorstand bilden Edeltraud Ziegler (Stulln) und Sandra Reindl (Fensterbach).

Wernberg-Köblitz: Maria Borst (Luhe), Irene Kaschner (Wernberg-Köblitz), Akiko Pischulti, Thoralf Reichel (neu) und Stefan Schütz (alle Wernberg-Köblitz). Einführung: 9. Dezember, 9.30 Uhr in der Erlöserkirche Wernberg-Köblitz.

So geht's weiter

Die gewählten Kirchenvorsteher und die Pfarrer kommen demnächst zu einem ersten Treffen zusammen und berufen weitere Mitglieder in den Kirchenvorstand. Außerdem werden eine Vertrauensfrau oder ein Vertrauensmann gewählt. Die Einführung der Kirchenvorsteher findet am 1. oder 2. Advent statt.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.