25.06.2019 - 15:33 Uhr
SchwarzachOberpfalz

Charme-Offensive im Gemeinderat

Ungewöhnlich: Der Bürgermeister der Gemeinde Schwarzach, Hans Gradl, überreicht in der Sitzung ein Blumengebinde an Lena Baumeister. Die stellvertretende Geschäftsstellenleiterin der VG Schwarzenfeld begleitet künftig die Sitzungen.

Die stellvertretende Geschäftsstellenleiterin der Verwaltungsgemeinschaft Schwarzenfeld, Lena Baumeister, wird als Nachfolgerin von Markus Gebhard die Sitzungen des Gemeinderat Schwarzach begleiten. Bürgermeister Hans Gradl überreichte zur Begrüßung einen Blumenstrauß.
von Herbert RohrwildProfil

Auftragsvergaben waren ein Thema der Schwarzacher Gemeinderatssitzung. Vorab begrüßte Bürgermeister Hans Gradl Lena Baumeister als Nachfolgerin von Markus Gebhard. "Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit", so der Bürgermeister unter Applaus des Gremiums.

Dann zu den Vergaben: Das bestehende Stallgebäude des Schlossbauernhofes Altfalter wird umgenutzt und saniert. Die Zimmererarbeiten, die die Firma Kohl aus Edelsfeld ausführt, erhöhen sich um einen Nachtrag von 13 930 Euro auf insgesamt 108 782 Euro. Die Baumeisterarbeiten, die an das Unternehmen Franz Wilhelm aus Neunburg vergeben worden sind, summieren sich um den Nachtrag von 3046 Euro auf 239 672 Euro. Das Material, das die Schreinerei Schrott aus Altfalter für die Fenster anliefert, kostet 9042 Euro.

Der Gemeinderat erteilte zwei Bauvorhaben das gemeindliche Einvernehmen: Zum einen ging es um eine Tektur auf einem dem Grundstück in der Gemarkung Unterauerbach. Auf dem bereits vom Landratsamt Schwandorf genehmigten Standort für das Kälberdorf (es kommt nicht zur Ausführung) wird die Futterlagerhalle errichtet. Grünes Licht gab es auch für den Antrag auf Neubau eines Hauses mit Doppelgarage in Altfalter an der Hauptstraße (Am Point). Gemäß der genehmigten Vorbescheide durch das Landratsamt Schwandorf ist die Ausführung in Bauweise E + D mit Doppelgarage entsprechend der Einzeichnung im Lageplan zulässig. Das Grundstück liegt an keiner öffentlichen Verkehrsfläche und ist nicht an öffentliche Erschließungsanlagen angebunden. Eine private Eigenerschließung mit jeweiliger dinglicher Sicherung auf Kosten des Bauherrn ist erforderlich.

Die Richtlinien über die Gewährung von Zuschüssen für die örtliche Jugendarbeit der Gemeinde Schwarzach vom 15. Januar 2002 werden gemäß Schreiben des Kreisjugendrings (KJR) Schwandorf angepasst. Die neuen Bestimmungen sind übersichtlich gestaltet und in die Förderkategorien Bildungs- und Freizeitmaßnahmen, Projektarbeit und Anschaffungen sowie Grundförderung unterteilt. Die Antragsbearbeitung soll weiterhin über den KJR erfolgen.

Auf Anfrage von Josef Scheuerer in der April-Sitzung bezüglich der Trafostation Furthmühle teilte das Bayernwerk Netz mit, dass die Planung vorsieht, die Trafostation 2020 durch eine neue Kompaktanlage zu ersetzen. Dritter Bürgermeister Franz Herrmann informierte über den Besuch einer Veranstaltung im Rahmen der Lokalen Aktionsgruppe (LAG), Regionalentwicklung im Landkreis Schwandorf. Dabei ging es um möglich Fördermittel aus dem Leader-Topf. Das Jahr 2020 steht unter dem Motto "Bildung und lebenslanges Lernen." Ideen zur Stärkung des ländlichen Raumes werden gefördert.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.