30.03.2021 - 15:10 Uhr
SchwarzachOberpfalz

Für Kindergartenbau in Wölsendorf

Die Gemeinde Schwarzach drückt bei der Errichtung einer eigenen Kindertagesstätte im Ortsteil Wölsendorf aufs Tempo. Die beauftragte Ingenieurgesellschaft stellt den Vorentwurf im Gemeinderat vor. Das Gremium trifft eine klare Entscheidung.

Architekt Roland Weigl von der EBB Ingenieurgesellschaft Regensburg stellte den Vorentwurf zum Neubau eines Kindergartens mit Kinderkrippe in Wölsendorf vor.
von Herbert RohrwildProfil

"Eine wertvolle Einrichtung wird für die Gemeinde geschaffen", signalisiert Bürgermeister Franz Grabinger schon bei der Eröffnung der Sitzung in der Stullner Mehrzweckhalle an einen ungewohnten Ort. Er bedankte sich bei der Nachbargemeinde für die Überlassung des Versammlungsortes. Rückblickend hob der Sitzungsleiter die hervorragende Zusammenarbeit in der gemeinsamen Kinderbetreuung in den zurückliegenden Jahrzehnten hervor. Um dann aber festzustellen: "Jetzt geht die Gemeinde Schwarzach einen eigenen Weg."

Der Gemeinderat hatte ihn zur Vergabe einer Vorplanung zur Errichtung einer Kita in Kooperation mit den beiden VG-Mitgliedsgemeinden Schwarzenfeld und Stulln beauftragt. Sie beabsichtigen jeweils die Realisierung einer Kinderbetreuungseinrichtung in der gleichen Größenordnung. Das Grundstück war bereits Ende Februar vermessen worden, erläuterte Grabinger. Mitte März fand im Rathaus mit den Bürgermeistern, der Geschäftsleitung, der Bauverwaltung und dem planenden Ingenieurbüro ein gemeinsamer Abstimmungstermin statt. Die Grundlagen der Förderung wurden ebenfalls erörtert.

Die EBB Ingenieurgesellschaft bestehe seit 1956, habe ihren Sitz in Regensburg, beschäftige 60 Mitarbeiter, plane und begleite schwerpunktmäßig die Errichtung von Kindertagesstätten und ist aktuell in mehrere Neubauten involviert, informierte der 44-jährige Architekt Roland Weigl bei seiner Vorstellung. Der Entwurfsverfasser stellte die Variante "Satteldach" -Dachneigung 25 oder 45 Grad - detailliert vor und ging bei der Darstellung des Raumprogramms auf die verschiedenen Kennwerte ein: zwei Gruppen Kindergarten und zwei Gruppen Kinderkrippe mit dem Raumprogramm von 525 Quadratmetern und den jeweils verschiedenen erforderlichen Räumlichkeiten. Der Haupteingang mit barrierenfreiem Zugang befindet sich im Süden.

Weiterer Artikel aus dem Schwarzacher Gemeinderat

Schwarzach

In der anschließenden Diskussion sprachen die Gemeinderäte einige Themen an. Es ging um eine eventuelle Verlegung des Eingangs von Süden nach Norden mit den Folgen einer Umplanung. Die Parkplatzsituation: Vorgesehen sind zehn Stellplätze mit zusätzlich zwei Behindertenparkplätzen. Das Einplanen einer Bushaltestelle war auch Thema, ebenso die Raumgröße. Flachdach ober geneigtes Dach? Geplant ist die Nord-Süd-Ausrichtung. Angesprochen wurde auch die Ostwest-Variante. Gibt es Erweiterungsmöglichkeiten? Ist die Beibehaltung des angrenzenden Bolzplatzes möglich? Der Gemeinderat soll weiterhin involviert werden. Nach der sachlichen Aussprache billigte der Gemeinderat einstimmig die Vorplanung von EBB.

Gemäß der Geschäftsordnung erteilte der Bürgermeister zwei Bauanträgen das gemeindliche Einvernehmen: der Errichtung eines Bungalows mit Carport im Birkenweg sowie dem Bau eines Holz-Nebengebäudes für Gartengeräte Am Seidelacker 1. Die Bekanntgabe erfolgte während der Sitzung.

Auf einem knapp 10 000 Quadratmeter großen Grundstück an der Kocher-Stollen-Straße in Wölsendorf soll der Kindergarten mit Kinderkrippe gebaut werden. Im Planentwurf der EBB Ingenieurgesellschaft aus Regensburg sind zwei Baukörper vorgesehen
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.