13.02.2020 - 12:31 Uhr
Schwarzenbach bei PressathOberpfalz

SPD-Wahlkampfauftakt in Schwarzenbach: "Volle Kraft fürs Heimatdorf"

Die SPD macht ihren Wahlkampfauftakt in Schwarzenbach und nimmt sich dabei viel vor.

Die Gemeinderatskandidaten unterhalten sich mit den Bürgern.
von Externer BeitragProfil

„Volle Kraft fürs Heimatdorf!“ erklärte die SPD-Vorsitzende Anja Kirschsieper zum Auftakt der Kandidatenvorstellung für die Kommunalwahl. Sie freute sich über die zahlreiche Besucher im Saal des Gasthauses Stark.

Einen Rückblick auf die vergangenen sechs Jahre und die Vorstellung der Ziele für die kommende Wahlperiode übernahm Bürgermeister Thorsten Hallmann. Er blickte dabei vor allem auf die hohen Investitionen der letzten Jahre zurück, allen voran die Ortskernsanierung in der Hauptstraße und am Dorfplatz. Mit dem Dorfladen und dem Bürger- und Kulturhaus habe man erfolgreich Leerstände im Ortskern beseitigt. Der Dorfladen sichere die Nahversorgung.

Das Bürger- und Kulturhaus im ehemaligen Pfarrhof stehe unmittelbar vor der Fertigstellung. In den letzten sechs Jahren sei Verschuldung auf 500.000 Euro halbiert worden. Die Rücklagen seien auch erforderlich, um die Zukunftsaufgaben erfolgreich zu meistern, so der Bürgermeister.

Im Rahmen der Ortskernsanierung werde man das Bahnhofsgelände und den angrenzenden Kreuzungsbereich angehen. Das Umfeld des Gemeindezentrums und der Schule solle unter dem Aspekt einer „Mehr-Generationen-Nutzung“ neu gestaltet werden. Der Bereich um den Spielplatz solle neu gestaltet werden. Für die Ortschaft Pechhof werde man die Aufnahme in die Dorferneuerung prüfen. Im Rahmen einer nachhaltigen Ortsentwicklung wolle man auch bezahlbares Bauland und Wohnraum erschließen. Die Ausgaben für den Straßenunterhalt habe man in den letzten Jahren verdoppelt.

Ein Schwerpunkt werde auch die Verbesserung der digitalen Infrastruktur sein. Mit einem großen Mobilfunkanbieter gebe es konkrete Gespräche für einen neuen Sendemast, freute sich der Rathauschef.

Als weitere Herausforderung bezeichnete Thorsten Hallmann den demographischen Wandel. Im Schwarzenbacher „Marktplatz der Generationen“, einem von der Staatsregierung geförderten Programm, habe man hier schon erste Ziele erarbeitet. Eine abgewandelte Form des sogenannten „Speed-Datings“ ermöglichte den ungezwungen Dialog zwischen den Gemeinderatsbewerbern und den Besuchern. Kirschsieper wies auf den Infostand „Krapfen und mehr!“ beim Dorfladen am 21. Februar 2020 ab 14.30 Uhr hin.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.