17.11.2019 - 19:33 Uhr
SchwarzenfeldOberpfalz

Beliebter Lehrer und Freund

Über 21 Jahre hinweg gestaltete Sigi Söllner das Schulleben in Schwarzenfeld als beliebter Pädagoge und geschätzter Kollege mit. Mit 60 Jahren verstarb der in Regensburg wohnende Lehrer plötzlich und unwartet.

In einer Tauerfeier blickten Schüler, Eltern und Kollegen auf Sigi Söllners Leben als beliebter Pädagoge.
von Manfred BäumlerProfil

Über 21 Jahre hinweg gestaltete Sigi Söllner das Schulleben in Schwarzenfeld als beliebter Pädagoge und geschätzter Kollege mit. Mit 60 Jahren verstarb der in Regensburg wohnende Lehrer plötzlich und uner wartet.

"Knockin' on Heaven's Door" erklingt in der Aula der Grund- und Mittelschule Schwarzenfeld in verhaltener Lautstärke aus der Box und man hätte eine Stecknadel fallen hören können. Mit diesem so passendem Song der siebziger Jahre von Bob Dylan macht sich eine Stimmung der tiefen Trauer im sonst so lebhaft frequentierten Raum breit. Angehörige von Mittelschullehrer Sigi Söllner, der am 8. November im Alter von 60 Jahren plötzlich aus dem Leben gerissen wurde, waren nach Schwarzenfeld gekommen, um zusammen mit der großen Schulfamilie in einer Feier auf den beliebten Lehrer, geschätzten Freund und respektierten Kollegen zurückzublicken.

Auffallend dabei die große Anzahl ehemaliger Schüler, die sich von ihrem "Sigi" bei dieser Zeremonie dankbar für das Erfahrene und Erlernte verabschiedeten. Die Anwesenheit vieler Schülereltern machten es deutlich: "Er hat unsere Kinder gefördert und ist ihnen als Pädagoge und Freund auf Augenhöhe begegnet." 21 Jahre führte ihn der Weg von seinem Wohnort Regensburg zur Schule nach Schwarzenfeld und während dieser langen Zeit war der Experte für Englischunterricht als Teamplayer und Ratgeber bei Kollegen und Schulleitung gleichermaßen geschätzt und beliebt. Ruhe und Besonnenheit zeichnete den langjährigen Vertrauenslehrer der Schule aus, was durch eigens vorgetragene und veranschaulichte Lebensstationen mit Texten von Schülern entworfen, eindrucksvoll dargestellt wurde. Beigesetzt wurde der beliebte Pädagoge in seinem Heimatort Hohenfels. Viele Kollegen, ehemalige Lehrer und Vertreter von Schulamt und Schulleitung begleiteten den geschätzten Schulmann und Freund auf seinem letzten Weg.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.