10.04.2019 - 13:26 Uhr
SchwarzenfeldOberpfalz

Buchtal-Chef geht in den Ruhestand

Menschen, die ihr gesamtes Berufsleben einem Unternehmen treu bleiben, sind rar geworden. Josef Meßmann ist eine dieser seltenen Ausnahmen. Am Ende ist er der Chef eines renommierten Unternehmens.

Buchtal-Urgestein Josef Meßmann (Mitte, mit Unikat-Fliese, die typische Werksansichten zeigt) verabschiedete sich nach rund 52 Jahren Betriebszugehörigkeit in den Ruhestand.
von Externer BeitragProfil

Meßmann trat am 1. August 1967 als 14-Jähriger in die damalige Buchtal AG ein. Nach einer beispiellosen Karriere leitete er seit 2013 das Werk, in dem eine komplexe Palette an Keramikfliesen für öffentliche und private Bereiche gefertigt wird. Das Unternehmen ist heute Bestandteil der Deutsche Steinzeug Cremer & Breuer AG mit Hauptsitz in Witterschlick bei Bonn. Nach knapp 52 Jahren Betriebszugehörigkeit geht Josef Meßmann nun Ende April 2019 in den wohlverdienten Ruhestand, wobei er der Firma weiterhin beratend zur Seite steht.

Wegbegleiter danken

Dieser besondere Anlass wurde bei einer kleinen Feier im Hotel Aschenbrenner (Freudenberg-Paulsdorf) gewürdigt. Dabei gab es jede Menge an guten Wünschen und Präsenten: Langjährige Buchtal-Wegbegleiter überreichten eine persönlich gestaltete Karte und lukullische Köstlichkeiten aus Italien.

Executive Vice President Dr. Thomas Hammer war aus Witterschlick angereist und überraschte mit einem gasbetriebenen Camping-Kühlschrank, der Speis und Trank auf der richtigen Temperatur halten soll, wenn der Jungpensionär seinen angestammten Fischweiher aufsucht, um sich dort seinem Hobby zu widmen. Ergänzend dazu gab es symbolisch einen speziellen Schirm, der ihn behüten möge und mit dem er sich gleichzeitig als "Buchtaler" zu erkennen geben kann. Des Weiteren erhielt er vom Werkleiter-Gremium als Erinnerung an seine Wirkungsstätte ein keramisches Unikat mit typischen Betriebsansichten, die stilecht und dauerhaft auf eine Buchtal-Fliese gebrannt wurden. Josef Meßmann bedankte sich mit bewegten und herzlichen Worten für die zahlreichen Zeichen der Wertschätzung, verbunden mit dem Hinweis, dass er leidenschaftlich gerne für Buchtal tätig war und daher auch weiterhin die Geschicke mit Interesse begleiten wird.

Natürlich tauschte man an diesem unterhaltsamen Abend lebhaft Erinnerungen und gemeinsame Erlebnisse aus. Mit dabei waren auch Meßmanns Vorgänger Bernd Mannheim (der jetzt das Werk in Sinzig am Rhein leitet) und sein Nachfolger Thomas Betz (seit Herbst 2018 in Buchtal aktiv). Komplettiert wurde die Runde durch Kollegen aus den Bereichen Controlling, Fertigung, Personal, Produktmanagement und technische Koordination.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.