27.05.2019 - 15:39 Uhr
SchwarzenfeldOberpfalz

Rosen verfeiern Delikatessen

Zum achten Mal richtet die „Delikatessen-Manufaktur“ in Schwarzenfeld „das kleine Rosenfest im alten Kloster“ aus.

Petra Bergler-Fischer (rechts) führte die Besucher durch ihren Rosengarten und bewirtete sie mit Delikatessen aus Blütenblättern der Rose.
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Petra Bergler-Fischer servierte ihren Gästen zehn verschiedene Rosen-Torten, Käsevariationen mit Rosengelee, geräucherte Forelle mit Senfrosen und Wildbratwürste mit Rosen-Apfel-Chutney. Dazu gab es Rosenbowle mit Sekt, Himbeergeist und Cocktails mit Destillation aus der hauseigenen Brennerei.

Die Plätze zwischen den blühenden Rosensträuchern und Stauden hatte die Gastgeberin liebevoll dekoriert und für die Hussen, Decken und Bezüge ein Bordeauxrot, die Farbe des Hauses, gewählt. Zum ersten Mal war auch die Gärtnerei Ziereis mit beteiligt. Petra Bergler-Fischer und ihr Team gewährten den Rosenliebhabern und Feinschmeckern einen Blick in den Garten und in die hauseigene Brennerei, die an den beiden Tagen Schlehen- und Himbeergeist herstellte. In allen kulinarischen Produkten und Geschenkartikeln steckte die „Königin der Blumen“, die im Garten der Delkatessen-Manufaktur in 100 verschiedene Arten vorkommt. Zum Nachmittagskaffee verwöhnte die Hausherrin ihre Gäste mit Patisserie, Rosenfeingebäck und Rosentorten und abends mit einem Feinschmeckerteller.

Petra Bergler-Fischer siedelte 2009 mit ihrem Mann Dieter von Unterfranken nach Schwarzenfeld und bezog dort das ehemalige Klostergebäude. ein. Die Inhaber der Delikatessen-Manufaktur sind ausgebildete Agraringenieure und begannen 1992 mit einem Likörmanufaktur-Betrieb. Mit dem Erwerb des Brennrechts erweiterte das Familienunternehmen das Sortiment um Liköre und Destillate.

Die Rosenzüchter stellen mit den Blütenblättern Delikatessen her. Von Nudeln bis Gelee, von Schokolade bis Sahnetrüffeln, von Sirup bis Tee, von Backwaren bis Brotaufstriche sowie Zucker, Pfeffer und Liköre in verschiedensten Geschmacksrichtungen. Regelmäßig öffnet Petra Bergler Fischer das „Rosenzimmer“ im alten Schloss und bei schönem Wetter den Rosengarten und verrät Tipps zur Gartenpflege und zum Rosenschnitt. Die nächsten Termine sind der 9. Juni, 7. Juli, 11. August, 8. September, 13. Oktober und 3. November jeweils von 13 bis 18 Uhr.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.