06.09.2019 - 13:40 Uhr
SchwarzenfeldOberpfalz

Mit sicherem Blick zu essbaren Preisen

Die Frotzersrichter Schützen tragen ihr Kirchweihschießen aus. Die Preise bestehen aus Naturalien.

Helga Müller und Horst Mösbauer gewannen das Schießen um die Kirchweih Scheibe, links Schützenmeister Edi Biersack und rechts Sportleiter Werner Irlbeck.
von Siegmund KochherrProfil

Beim Kirchweihschießen der Schützengilde Frotzersricht fanden sich 25 Schützen an den Schießständen ein und legten auf die Scheibe zum Vergleich an. Der Modus war so, dass die vier besten Freihandschützen und die gleiche Zahl der Auflageschützen aus dem Vorkampf am Finale teilnehmen konnten. Es wurde dabei um essbare Preise und auf die Kirchweih-Scheibe geschossen.

Bei den Freihandschützen kam Helga Müller mit einem 103,0-Teiler am nächsten ins Ziel. Hanna Kurz schoss einen 176,2-Teiler, Marc Zenger den 282,9-Teiler und Yvonne Pfahler den 296,6- Teiler Bei den Auflageschützen gewann Horst Mösbauer mit einem 12,0-Teiler vor Josef Beer (51,6-Teiler); Hans Forster II erreichte einen 97,3-Teiler und Edith Mösbauer den 111,9-Teiler. Die beiden Preisträger werden in der Kirchweihscheibe mit dem Motiv "Schloss Schwarzenfeld", gemaltes Bild von Malermeister Siegfried Ries, verewigt. Sie wird im fünften Jahr um die Namen der Gewinner erweitert.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.