20.05.2019 - 21:09 Uhr
SchwarzenfeldOberpfalz

Weichen gestellt

Tritt er wieder an, der Landrat Thomas Ebeling? Mit der Antwort wird sich die Öffentlichkeit noch bis Juli gedulden müssen.

Die Entscheidung über eine erneute Kandidatur gibt Landrat Thomas Ebeling (Dritter von links) im Juli bekannt. Unser Bild zeigt ihn bei der Kreisdelegiertenkonferenz im Gespräch mit den Parteifreunden Michael Schaller, Alexander Flierl, Martina Englhardt-Kopf, Matthias Meier und Thomas Beer (von links).
von Georg Köppl Kontakt Profil

Nach den derzeitigen Planungen wird das dafür zuständige Gremium, die CSU-Kreisdelegiertenkonferenz, noch vor der Sommerpause ihren Kandidaten nominieren. Die ersten Weichen wurden am Montagabend in Schwarzenfeld gestellt.

Die CSU-Delegierten wählten eine neue Kreisvorstandschaft, an deren Spitze weiterhin der seit dem Jahre 2009 amtierende Kreisvorsitzende MdL Alexander Flierl steht. Einer seiner vier Stellvertreter ist Landrat Thomas Ebeling. Der Kreisvorstand ist formal auch das Gremium, dem Ebeling seine Entscheidung bekanntgibt und das dann der Delegiertenkonferenz im Juli den Kandidatenvorschlag unterbreitet. "Der Kreisvorstand soll es als erstes wissen", verweist Thomas Ebeling auf den vorgezeichneten Weg.

Alexander Flierl ließ allerdings keinen Zweifel daran, dass die CSU auch künftig auf einen Landrat Thomas Ebeling setzen will. Dass er wieder antritt, das bezweifelt auch kaum jemand im "gegnerischen" Lager.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.