16.04.2019 - 13:36 Uhr
SchwarzhofenOberpfalz

Aufräumen in den Fluren

Abfälle aller Art füllen die Müllsäcke, als die freiwilligen Helfer zur siebten "Ramadama"-Aktion im Marktbereich ausrücken. Trotzdem bemerkten die Organisatoren ein deutlich gestiegenes Umweltbewusstsein.

Auch an den Straßenrändern sammelten die Helfer Müll ein.
von Adolf MandlProfil

Bürgermeister Maximilian Beer zeigte sich zufrieden mit der Beteiligung und der „Ausbeute“. Der Aufruf zum "Frühjahrsputz" auf Straßen, Wegen und in den Fluren hatte viele Helfer mobilisiert. Auch in den Gemeindeteilen Zangenstein, Uckersdorf und Demeldorf wurde fleißig Müll gesammelt und später im Recyclinghof entsorgt.

Bei einer Bilanz verzeichnete der Bürgermeister ein deutlich gestiegenes Umweltbewusstsein: "Die wilden Müllablagerungen sind weniger geworden“, stellte er fest, dazu habe sicher auch der Recyclinghof beitragen. Die Helfer waren bei der Aktion vor allem auf Abfall gestoßen, der meist achtlos aus Autofenstern geworfen wurde, von Zigarettenschachteln über Verpackungen bis hin zu Flaschen. Auch Schuhe wurden vereinzelt gefunden. Nicht immer war die Aufgabe leicht zu erledigen, manchmal mussten die ehrenamtlichen Müllsammler steile Böschungen erklimmen, beispielsweise im Bereich der „Steinbruchkurve“.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.