13.11.2019 - 15:59 Uhr
SchwarzhofenOberpfalz

Christina Ziereis neue Vorsitzende der Freien Wählergemeinschaft Schwarzhofen

Zur Mitgliederversammlung der Freien Wählergemeinschaft Schwarzhofen ist der "harte Kern" ins Gasthaus Gillitzer gekommen. Neben zwei neuen Gesichtern gab es auch einen Wechsel in der Führungsriege.

Das neue Vorstandsgremium: Adolf Mandl, Zafer Bacak, Josef Leonhardt, neue Vorsitzende Christina Ziereis, Edmund Sukale, Robert Zimmermann junior, Monika Dettwiller, zweiter Vorsitzender Franz Bauer, Herbert Gulz, Hans Meier und Georg Richthammer.
von Adolf MandlProfil

Der bis dato Erste Vorsitzende der Freien Wählergemeinschaft Schwarzhofen, Edmund Sukale, erzählte bei der Mitgliederversammlung, dass der Markt in den nächsten zwei Jahren zwei Großprojekte schultern müsse. Das seien die Sanierung der Dr.-von-Ringseis-Grundschule und der Anbau an den Schwarzachtal-Kindergarten für Krippenplätze. Für beide Maßnahmen erwarte man hohe Zuschüsse vom Freistaat, der den ländlichen Raum stärken will. Trotzdem werde viel am Markt "hängenbleiben". Marktrat Franz Bauer lieferte weitere Informationen dazu. Es bleibe viel zu tun, etwa den Ausbau und die Sanierung maroder Straßen, soweit es die Möglichkeiten des Marktes zuließen.

Rege Diskussion über Leerstand

In seinem Rechenschaftsbericht informierte Sukale darüber, dass es im März 2013 eine gemeinsame Veranstaltung der drei Gruppierungen CSU, SPD und Freie Wähler gab, die wieder eine Listenverbindung eingehen würden. Sukale betonte, dass die Zusammenarbeit im Marktrat meist gut und die Atmosphäre sachlich sei, ein Konsens sei nötig. Es schloss sich eine Diskussion an, unter anderem über verschiedene Leerstände im Ort, wobei der Denkmalschutz eine Sanierung erschwere oder verhindere. Der Bericht von Kassier Franz Bauer zeigte, dass die Gemeinschaft kaum Ausgaben hatte außer der Abgabe an den Landesverband oder Kontoführungsgebühren. Die Beiträge waren die einzigen Einnahmen. Die Kassenprüfer Robert Zimmermann junior und Adolf Mandl bescheinigten dem Kassier eine einwandfreie Führung der Kassengeschäfte. Auf ihren Antrag hin wurde ihm und der Vorstandschaft einstimmig die Entlastung erteilt.

Die neu gewählte Vorsitzende Christina Ziereis dankte für das Vertrauen. Sie informierte, dass sie vor allem junge Leute angesprochen habe beziehungsweise dies weiter tun werde. Sie stellte die Frage, ob man für die im März anstehenden Kommunalwahlen eine eigene Liste oder wieder eine gemeinsame Liste mit den zwei bisherigen Gruppierungen aufstellen wolle.

Mehrheit für eigene Liste

Der Haupttenor war, dass eine eigene Darstellung wichtig sei. Man werde aber wie bisher die Zusammenarbeit suchen. Bei der Abstimmung darüber gab es eine fast einhellige Mehrheit für eine eigene Liste und eigene Flyer. Dafür sei eine intensive Suche notwendig.

Info:

Neuwahlen des Gremiums

In geheimer Abstimmung wurde folgendes Vorstandsgremium gewählt: Erste Vorsitzende Christina Ziereis, Zweiter Vorsitzender Franz Bauer, Schatzmeister Edmund Sukale, Schriftführer Zafer Bacak, Beisitzer Monika Dettwiler, Herbert Gulz, Josef Leonhardt, Hans Meier und Georg Richthammer

Als Kassenprüfer wurden Robert Zimmermann junior und Adolf Mandl bestätigt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.